Die Angst vor der Freiheit! Die Angst vor der Freiheit!
Jean-Paul Sartre sagte: “Die Menschen bevorzugen oft ein sehr begrenztes, strafendes Regime – anstatt sich der Angst vor der Freiheit zu stellen.” Aber woher... Die Angst vor der Freiheit!

Jean-Paul Sartre sagte: “Die Menschen bevorzugen oft ein sehr begrenztes, strafendes Regime – anstatt sich der Angst vor der Freiheit zu stellen.” Aber woher kommt die Angst vor der wahren Freiheit? Ein Symptom dieser Angst vor Freiheit (genannt “Eleutherophobie”) ist Angst vor Chaos.

Chaos.

Chaos darf nicht als etwas gesehen werden, wovor wir uns fürchten – es ist ein Lehrer! Es lehrt uns, was wir nicht tun dürfen, unabhängig von unserem Glauben. Es lehrt uns, das richtige Handeln (Aktion) über das falsche zu stellen. Wahre Freiheit beinhaltet unbegrenzte Möglichkeit, was per Definition die Möglichkeit des Chaos beinhaltet. Diese Möglichkeit muss ohne Angst angenommen werden, wenn wir wirklich frei sein wollen.

Gewalt und Sklaverei, in einem System, in dem eine kleine Gruppe über alle anderen herrschen soll, können uns nicht vor Chaos schützen sie sind das Chaos! Schlechte Neuigkeiten: Wir befinden uns bereits darin.

Stell Dir selbst die Frage, wenn Du in einem Zustand der Angst über mögliche chaotische Zustände bist, ist das höheres oder niederes Bewusstsein? Niederes Bewusstsein, die Angst vor Chaos, kann Dir nur (mehr) Chaos bringen!

Die Unterdrückung der Imagination ist der Grund dafür, dass Leute sich kein System ohne Herrscher (Archons→Ruler) und Sklaven vorstellen können!




Verantwortung & Selbstachtung.

Das 2. Symptom der Angst vor der Freiheit, wenn wir tiefer gehen, ist die Angst vor persönlicher Verantwortung. Und wenn wir noch tiefer in die psychologischen Konflikte gehen, dann ist der negative Aspekt und das 3. Symptom, Selbsthass aufgrund mangelnder Selbstachtung.

Was wir hier also beschreiben, ist ein Kind! Wir sprechen über Leute, die psychologisch, emotional, geistig und spirituell kindlich und nicht erwachsen sind. Nur ein Kind tauscht seine natürlichen Rechte für die Illusion der Sicherheit ein, nur ein Kind akzeptiert seine persönliche Verantwortlichkeit (z.B. für das eigene Handeln) nicht.

Nun, lass uns herausfinden, was die Wurzel von all dem ist! Denn, solange wir nicht dorthin hervordringen, in den Bereich, der all diese psychologischen Konditionen manifestiert, werden wir niemals unser Problem lösen. Und damit sind wir alle gemeint, denn, wie die meisten Menschen auf Erden (mich eingeschlossen), bist Du in Deiner Kindheit durch eine spezifische Art von Trauma gegangen, worüber Du wahrscheinlich bis heute nicht den Hauch einer Ahnung hast.

Dieses Trauma ist das Verzichts-Trauma!

Die menschliche Spezies (wir!) leidet durch elterliche und kosmische, sehr tief gesäte Probleme durch Verzicht, die am wirklichen Kern der psychologischen Kondition, die wir die menschliche Kondition nennen, liegen. Solange wir uns nicht mit diesem eingenisteten, psychologischen Drama befassen, erreichen wir nicht die Wurzeln des Übels.

Es spielt keine Rolle, wieviele Gewichte Du stemmen kannst, wie großartig die Wörter sind, die Du verwendest, wie alt Du bist und wieviel Geld Du auf dem Konto hast, seitdem wir Menschen auf diesem Planeten sind, sind wir Kinder. Und wir sind niemals, zu keinem Zeitpunkt psychologisch, emotional und spirituell (geistig) erwachsen geworden, denn wir wurden etwas, was wir “kosmischen Verzicht” nennen können, unterzogen!

Was ist nun zu tun?

Wir haben jetzt realisiert, was uns von der Freiheit zurückhält. Weil wir aber immer noch Kinder auf diesem Planeten sind, und in einer Kinderwelt leben, ist dies eine Frage, die jedes Mal wieder hochkommt. Wie ein Kind, erwarten die Leute, Anweisungen zu erhalten, was zu tun ist. Lass mich zu denen sagen, niemand ist hier, um Euch zu erzählen, was Ihr tun sollt ..niemand kann das!

Nachricht der Hopi-Ältesten von Arizona:

“Dies ist die Stunde!”

“Du hast den Leuten gesagt, dass es die 11. Stunde ist. Jetzt musst Du zurückgehen und ihnen sagen, dass dies die Stunde ist, und es Dinge gibt, die betrachtet werden müssen.

Wo lebst Du? Was machst Du gerade? Was sind Deine Beziehungen? Bist Du in der richtigen Beziehung? Wo ist Dein Wasser? Kenne Deinen Garten! Es ist an der Zeit, Deine Wahrheit zu sagen und nicht außerhalb Deines Selbst nach einen Führer zu schauen, der Dir sagt, was Du tun sollst.

Das könnte eine großartige Zeit sein!

Da ist ein Fluss, der jetzt sehr schnell fließt. Er ist so groß und schnell, dass es diejenigen gibt, die Angst haben werden. Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuhalten. Sie werden spüren, dass sie zerrissen worden sind und sie werden stark leiden.

Wisse, dass dieser Fluss seinen Bestimmungsort hat! Die Ältesten sagen, dass wir das Ufer loslassen müssen und uns zur Mitte abstoßen sollen. Halte Deine Augen offen, und den Kopf überwasser. Sieh, wer mit Dir dort drin ist, und feiere!

Zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte nehmen wir nichts persönlich, am allerwenigsten uns selbst. Der Moment, in dem wir dies doch tun, kommt unser geistiges Wachstum und Reise zum Stillstand.

Die Zeit eines einsamen Spaziergangs ist vorbei. Versammelt Euch!

Verbanne das Wort “Kampf” aus Deiner Einstellung und Wortschatz. Alles, was wir jetzt tun, muss in gewissem Sinne Angst und Feier folgen.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben!”

//Niluxx


 


No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!