Die 9 grundlegendsten Lebenslektionen, die Du bis zum 30. Lebensjahr lernen solltest! Die 9 grundlegendsten Lebenslektionen, die Du bis zum 30. Lebensjahr lernen solltest!
Es gibt so viele Lektionen, und ich wünschte, dass ich einige während meiner Jugend beziehungsweise in jüngeren Jahren gelernt hätte, um sie zu schätzen... Die 9 grundlegendsten Lebenslektionen, die Du bis zum 30. Lebensjahr lernen solltest!

Es gibt so viele Lektionen, und ich wünschte, dass ich einige während meiner Jugend beziehungsweise in jüngeren Jahren gelernt hätte, um sie zu schätzen und anzuwenden. Die Sache mit der Weisheit, und oft mit den Lektionen des Lebens, ist in der Regel, dass sie im Rückblick gelernt werden, lange nachdem wir sie eigentlich bräuchten. Die gute Nachricht ist, dass andere Menschen von unseren Erfahrungen und den Lehren profitieren können, die wir gelernt haben.

Lebenslektionen, die Du schon im jungen Alter lernen solltest:

1. Geld wird niemals Deine realen Probleme lösen!

Geld ist ein Werkzeug; eine Ware, mit der wir uns Notwendigkeiten und einige nette materielle Wünsche erfüllen können, aber es ist nicht das Allheilmittel für unsere Probleme. Es gibt sehr viele Menschen, die mit sehr wenig leben und ein wunderbar erfülltes und glückliches Leben haben.. und es gibt trauriger Weise viele Menschen, die leben mit ziemlich viel, haben aber ein schrecklich miserables Leben.

Für Geld kann man sich ein schönes Zuhause kaufen, ein tolles Auto, fabelhafte Schuhe, sogar ein bisschen Sicherheit und etwas Komfort, aber es kann eine gebrochene Beziehung nicht reparieren oder die Einsamkeit heilen. Dieses Glück ist nur flüchtig und nicht eines, das zählt. Du kannst Dir das Glück nicht kaufen. Wenn wir etwas kaufen, um uns besser zu fühlen, werden wir niemals wahrhaftig glücklich werden.

2. Zurückhaltung.

Oft, wenn wir jung sind und uns auf der Reise zum Erwachsensein befinden, fühlen wir, als ob wir alles auf einmal tun könnten. Wir müssen alles entscheiden, unser Leben planen, alles erleben, an die Spitze kommen, wahre Liebe finden, unseren Lebenszweck herausfinden und das alles gleichzeitig.

Bremse Dich – hetze nicht in die Dinge. Lasse Dein Leben sich entfalten. Warte ein bisschen, um zu sehen, wo es Dich hintreibt, und nehme Dir Zeit, um Optionen gegenzuwiegen. Genieße jeden Bissen, nehme Dir Zeit, um Dich umzusehen, lasse Dir Zeit zum Nachdenken. Die Arbeit für Deine Ziele und die Pläne für die Zukunft sind lobenswert und oft sehr nützlich, aber das Hineilen in vollem Gange verschafft Dir ein Ticket zum Burnout.

3. Du kannst nicht jedem gefallen.

Ich kenne nicht das Geheimnis zum Erfolg, aber das Geheimnis zum Scheitern lautet, allen gefallen zu wollen. Es ist zwar die menschliche Natur, dazuzugehören, zu lieben, zu respektieren und zu schätzen, aber nicht auf Kosten der Integrität und des Glücks. Andere Leute können Dir nicht die Gültigkeitserklärung geben, die Du suchst. Spreche, halte Dich an Deine Waffen, behaupte Dich, wenn Du es musst, verlange aber auch mal Respekt, bleibe Deinen Werten treu.

4. Gesundheit ist Dein wertvollstes Kapital.

Gesundheit ist ein unschätzbarer Schatz. Gute Gesundheit wird häufig in der Jugend vergeudet, bevor wir eine Chance haben, zu schätzen, wie wertvoll es ist. Wir neigen dazu, unsere gute Gesundheit als selbstverständlich zu betrachten, weil sie einfach da ist. Wir brauchen uns nicht darum zu kümmern, so dass wir nicht wirklich darauf achten … bis wir es müssen. Herzkrankheiten, Knochendichte, Schlaganfall, viele Krebsarten und so weiter – die Liste von vielen größtenteils vermeidbaren Krankheiten ist lang, also kümmere Dich um Deine Gesundheit jetzt, bevor Du es später bereust.

5. Du bekommst nicht immer, was Du willst.

Leben ist, was passiert, während wir beschäftigt sind, zu planen. Egal wie sorgfältig wir planen und wie hart wir arbeiten, manchmal funktionieren die Dinge einfach nicht, wie wir sollen.. und das ist ok. Wir haben all diese Erwartungen; vorgegebene Visionen, wie das “Ideal” im Leben aussehen soll, aber allzu oft ist das nicht die Realität des Lebens, mit der wir fertig werden müssen. Manchmal versagen unsere Träume, manchmal müssen wir den Kurs verändern, und manchmal müssen einige Dinge ausprobiert werden um die richtige Richtung zu finden.

6. Es geht nicht nur um Dich.

Du bist nicht das Epizentrum des Universums. Es ist sehr schwierig, die Welt außerhalb der eigenen Perspektive zu sehen, denn wir sind immer so konzentriert, was im eigenen Leben geschieht. Was muss ich heute tun? Was bedeutet das für mich, für meine Karriere, für mein Leben? Es ist normal, über alles intensiv bewusst zu sein, was in Deinem eigenen Leben vor sich geht, aber wir müssen ebenso eine gewisse Aufmerksamkeit schenken an das, was um uns herum geschieht, und wie unsere Dinge andere Menschen beeinflussen.

7. Es ist keine Schande, nicht zu wissen.

Niemand hat alles herausgefunden. Niemand hat alle Antworten. Es ist keine Schande zu sagen “Ich weiß nicht.” Wir haben diese Idee, dass es irgendeine Art von Stigma oder Schande gibt, die eigenen Begrenzungen zuzugeben, aber wir können niemals alles wissen. Wir alle machen Fehler. Wir lernen wie wir gehen, so ist das Leben. Außerdem – niemand mag einen Besserwisser. Eine kleine Schwachstelle macht Dich menschlich.

8. Perspektive ist eine schöne Sache.

In der Regel, wenn wir besorgt oder verärgert sind, ist es, weil wir die Perspektive verloren haben. Alles, was in unserem Leben geschieht, scheint so groß und so wichtig, aber im großen Bild bedeutet es nahezu nichts – den Kampf, den wir haben, die Arbeit, die wir nicht bekommen, das reale oder vorgestellte Bedürfnis, die unerwartete Notwendigkeit, den Kurs zu wechseln, das, was wir wollten, aber nicht bekommen. Der größte Teil davon wird in 10, 20, oder 30 Jahren nicht mehr von Bedeutung sein. Es ist schwer langfristig zu sehen, wenn alles, was wir wissen, kurzfristig ist.

9. Betrachte nichts als selbstverständlich.

Wir schätzen häufig nicht, was wir haben, bis es gegangen ist: das schließt unsere Gesundheit, Familie und Freunde, und vielleicht auch den Job ein. Wenn wir jung sind, scheint es, dass unsere Eltern immer da sein werden, aber sie sind es nicht. Nichts in unserem Leben ist  garantiert, einschließlich diejenigen, die wir lieben.

Dies ist ein herausforderndes Leben mit harten Lektionen zu lernen. Das Leben kann sich von einem Moment zum nächsten ändern. Stelle sicher, dass Du schätzt, was Du hast.

von Royale Scuderi via lifehack.org





tag:gute gesundheit, gute gesundheit, gute gesundheit, gute gesundheit, gute gesundheit, 30. Lebensjahr, 30. Lebensjahr, 30. Lebensjahr, 30. Lebensjahr, 30. Lebensjahr, 30. Lebensjahr, Lebenslektionen, Lebenslektionen, Lebenslektionen, Lebenslektionen, Lebenslektionen
  • nondual

    10. November 2016 #1 Author

    Der liebevolle selbstermächtigte Mensch ist zu seiner wahren Identität als Gott-Mensch erwacht und handelt entsprechend in Harmonie mit der Welt.

    Wodurch ist dieser Mensch erwacht?
    Durch seine Bereitschaft nach Innen zu schauen, um zu erkennen, dass er schon jetzt das Göttliche ist.

    Was zeichnet ihn aus? Seine Allmacht durch sein Zugang zum Allwissen.

    Was ist seine Aufgabe hier?
    Vorbild für die Anderen sein, damit alle erwachen und die Welt sich transformiert.

    Der erwachte Mensch braucht nicht mehr das System. Im Gegenteil, er erschafft aus dem Nichts und führt die Konsumgesellschaft ad absurdum.

    Er lebt in der Gemeinschaft der Gleichgesinnten und ist aber auch gerne mal ganz allein. Er reist augenblicklich überall hin und geniesst die Schöpfung.

    Er kennt keine Krankheit und kein Leid, weil sein Geist über die Materie steht und sein Körper seinen Anweisungen folgt.

    Willst auch DU ein erwachter Mensch sein?
    Dann LÖSCHE alle Glaubenssätze, die dir einreden wollen, du seiest nicht bereits das Göttliche!
    GLAUBE nichts und niemanden mehr du wärst weniger als das!!!

    Die Vergangenheit???
    Sie zeigt dir nur, wozu du imstande bist zu werden, wenn du nicht mehr weisst, dass du das Göttliche bist. Unschuldig und liebevoll wie am Anfang deines Weges als Baby!

    Suche keine SCHULD mehr, warum du so warst, wie du warst, oder warum du das getan hast, was du getan hast!
    LASS LOS von der Vergangenheit… dann ist auch die Zukunft geheilt…und du bist frei im JETZT!

    Suche jetzt nicht nach AUSREDEN!

    WILLST DU oder nicht???
    Dann SEI jetzt dir bewusst, du bist das Göttliche und handle entsprechend!

    Dein Leben wird sich garantiert zum Besten ändern. Tu es nur!
    ?

    Alles Liebe
    DU schaffst es!

    Antworten

  • Marko Huemer

    10. November 2016 #2 Author

    Eine sehr wichtige Lektion: Es geht nicht immer nur um dich. Wenn nur jeder auch auf den Nächsten achten würde, gebe es weniger Krieg oder Gewalt auf der Erde. Aber wir können unser EGO nicht beeinflussen. Doch am Besten wäre es, unser Ego aufzulösen und alle negativen Gedanken und Energien fallen zu lassen.

    Antworten

    • nondual

      10. November 2016 #3 Author

      Du brauchst “nur” deiner wahren göttlichen Identität bewusst werden!
      Dann “löst” sich dein Ego “von selbst”!
      ;-)

    • Marko Huemer

      18. November 2016 #4 Author

      Nondual da hast du recht. Eventuell gefällt dir dazu mein Video: https://www.youtube.com/watch?v=nTQf_AQ_jNA&t=2s :-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nächster Beitrag