Unser Hormon für Wohlbehagen & Nähe: Warum Oxytocin eine erstaunliche Chemikalie in uns ist! Unser Hormon für Wohlbehagen & Nähe: Warum Oxytocin eine erstaunliche Chemikalie in uns ist!
Deine Hormone diktieren nahezu jeden Teil Deines Lebens; von Deinem Geisteszustand bis zum Verhalten, Körperform, Essgewohnheiten und sogar Deine Reaktion auf Stress. So ist... Unser Hormon für Wohlbehagen & Nähe: Warum Oxytocin eine erstaunliche Chemikalie in uns ist!

Oxytocin: Deine Hormone diktieren nahezu jeden Teil Deines Lebens; von Deinem Geisteszustand bis zum Verhalten, Körperform, Essgewohnheiten und sogar Deine Reaktion auf Stress. So ist es notwendig, dass wir unsere Hormone nicht ignorieren, und das gilt sowohl für Mädchen und Frauen, aber genauso für Jungs und Männer!

„Deine Gewohnheiten machen nahezu 50% Deines täglichen Lebens aus!“ – Das Morphische Feld

Achtung! Deine Hormone steuern Dich!

Oxytocin ist ein Hormon, das auch als Neurotransmitter im Gehirn wirkt. Populistische Medien haben es falsch als ‘Liebeshormon’ bezeichnet (es hört sich auch einfach so toll an), weil es mit guten Gefühlen und Emotionen verbunden ist. Aber seine Rolle im Körper ist viel komplexer als das. Es ist weniger ein Glückseligkeits- oder Umarmungshormon. Aber es scheint, dass es mit menschlichen Emotionen und der Regulierung der Geburt und der Stillzeit verbunden ist.

Bei uns Menschen wird diese Chemikalie während einer Umarmung, des Berührens (Handschlag) und des Orgasmus bei beiden Geschlechtern freigesetzt. Im Gehirn ist es an sozialer Anerkennung und Bindung beteiligt und kann bei der Bildung von Vertrauen zwischen Menschen und Wohltätigkeit beteiligt sein. Oxytocin wurde zuerst für Forscher von Interesse, als sie entdeckten, dass stillende Mütter bei der Ausübung und dem Erleben von Stress ruhiger waren als Mütter mit Flaschenfütterung. Es ist nur ein Teil des wichtigen, komplexen neurochemischen Systems in unserem Körper, das uns hilft, sich an emotionale Situationen anzupassen.

Neue Forschung schlägt vor, dass das Hormon eine größere Rolle in unserem Leben spielt, als ein Glückseligkeits- oder Umarmungshormon. Hier sind einige der faszinierendsten Wege, wie Oxytocin in unser Leben eingreift.




Schmerzlinderung und Heilung.

Studien zeigen, dass Oxytocin schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Der Trick hierbei ist allerdings, es zu bekommen, wenn Du es benötigst. Das Hormon kann synthetisch hergestellt und als Medikament verabreicht werden, aber auch eine Massage kann Oxytocin-fördernd sein. (Quelle)

Es hilft bei sozialer Angst.

Oxytocin kann Selbstachtung vergrößern, Gefühle des Optimismus veranlassen, und helfen, Vertrauen zwischen Leuten aufzubauen, und wird deshalb als eine Hilfe zur Überwindung von Hemmungen und Ängsten bei sozialen Verpflichtungen betrachtet. (Quelle 1 | Quelle 2 | Quelle 3)

Das Mutter-Molekül.

Es spielt eine wesentliche Rolle bei der Stimulierung der natürlichen uterinen Kontraktionen und bei der Schaffung von Vertrauen und Intimität zwischen Mutter und Kind. Oxytocin wird auch über Muttermilch an das Baby weitergegeben. Forscher haben ebenso niedrige Oxytocin-Niveaus in Müttern mit postpartalen Depressionen festgestellt. Kann es sein, dass Oxytocin-Mangel zu Depressionen führen kann? (Quelle 1 | Quelle 2 | Quelle 3)

Oxytocin & Autismus.

Eine Studie aus dem 1998 fand geringeres Oxytocin im Blutplasma von autistischen Kindern. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2003 fand eine Abnahme der wiederholten Verhaltensweisen des Autismus-Spektrums, als es intravenös verabreicht wurde. Aus dem Jahr 2007 zeigten weitere Studien, dass es dazu beigetragen hatte, dass autistische Erwachsene die Fähigkeit behalten konnten, emotionale Bedeutung in der Sprach-Intonation zu erkennen. Ein spannendes Thema! (Quelle)

Oxytocin & MDMA.

MDMA (Ecstasy) kann Gefühle von Liebe, Mitgefühl und Verbindung zu anderen durch anregende Oxytocin-Aktivität über die Aktivierung von Serotoninrezeptoren 5-HT1A erhöhen! (Quelle)

Oxytocin – Der Giver!

Es ist jetzt auch bekannt geworden, dass dieses Hormon die Großzügigkeit in uns erhöht – Der Giver! Die Forschung hat gezeigt, dass wenn erhöhte Oxytocin-Niveaus verbunden waren, die Leute bereit waren zu geben, auch auf persönliche Kosten. (Quelle)

be my oxytocin!

Abschließendes.

Achtung! Unsere Hormone steuern uns! Oxytocin ist also augenscheinlich das, was uns hier auf der Erde menschlich macht. Weitergegeben in der Familie von Generation zu Generation spielen unsere verschiedenen Hormon-Niveaus bei unseren Gewohnheiten (Tipp -Morphogenetische Felder und darüber hinaus!) vielleicht eine größere Rolle, als wir erahnen können. (z.B.: Bist Du ein offenherziger Mensch, oder ein Alpha-Tier?)

Auszug aus Schritte der Weisheit des Meisters:

I. Das Prinzip der Mentalmagie (Mentalismus).

„Das Universum ist mental“, dieses Prinzip verkörpert die Wahrheit, dass die substantielle Wirklichkeit, die alle äußeren Manifestationen und Erscheinungsformen hervorbringt, die wir unter den Begriffen kennen, „Das materielle Universum“, „Phänomene des Lebens“, „Materie“, „Energie“ und kurz, alles, was für unsere materiellen Sinne offensichtlich ist, mentaler Natur entspricht. (Schritte der Weisheit des Meisters)

//Niluxx



No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!