4 Schritte um die eigenen Fehler der Vergangenheit zu akzeptieren und sich selbst zu vergeben! 4 Schritte um die eigenen Fehler der Vergangenheit zu akzeptieren und sich selbst zu vergeben!
Haben Sie jemals bemerkt, wie Sie an Fehlern aus der Vergangenheit festhalten, lange nachdem sie vorkamen? Einige von uns halten an Dingen seit Jahren... 4 Schritte um die eigenen Fehler der Vergangenheit zu akzeptieren und sich selbst zu vergeben!

Haben Sie jemals bemerkt, wie Sie an Fehlern aus der Vergangenheit festhalten, lange nachdem sie vorkamen? Einige von uns halten an Dingen seit Jahren fest!

Das Selbstverzeihen kann eine harte Angelegenheit werden, weil die Person, die sich wütend fühlt, und die Person, die wütend ist, die gleiche Person ist – SIE! Wir bleiben im Selbsturteil stecken. Wir können uns selbst nicht vom Haken lassen. Vielleicht verraten wir unsere eigene Integrität. Vielleicht verraten wir jemandem, den wir lieben. Wir denken wir sind schlecht und wir wissen nicht, wie man darüber hinwegkommt.

Vergebung ist immer noch die Antwort, sagt Everett L. Worthington Jr., ein Professor für Psychologie an der “Virginia Commonwealth University”.

“Viele Menschen kämpfen mit Selbstverurteilung oder Selbstschuld, weil sie entweder etwas getan haben, das sich falsch anfühlt und sie fühlen sich schuldig, oder weil sie fühlen, dass mit ihnen etwas Falsches oder Defektes in irgendeiner Weise ist und sie ein Gefühl von Schande haben!”, sagt Worthington.

Natürlich sind nicht alle Fälle von Selbstschuld schädlich. “Es gibt einen Grund, warum wir uns negativ fühlen, wenn wir einen Fehler machen!”, sagt Worthington. Die 5 Minuten Schuld, die wir fühlen, wenn wir die falsche Abfahrt genommen haben, ist ein Stichwort, um mehr Aufmerksamkeit beim nächsten Mal zu investieren.

Aber Selbstschuld ist das Wenden wert, wenn Ihre negativen Gefühle über einen großen Fehlschritt in Ihrem Leben, oder einer Reihe von kleineren, chronisch werden. Worthington nennt es “Unversöhnlichkeit gegenüber sich selbst”!

Es gibt oft keine Möglichkeit, die Fehler der Vergangenheit rückgängig zu machen, aber Sie können sich mit ihnen versöhnen. Der Prozess der verantwortlichen, aber liebevollen Selbstvergebung wird Ihnen helfen zu lernen, zu sich selbst zu finden und zu sich selbst freundlich zu sein.

Der 1. Schritt

Sehen Sie Ihre eigene Unschuld.

Schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich Ihre Kindheit vor. Sehen Sie wie unschuldig das Kind ist? Wenn Sie wirklich etwas Falsches taten – taten Sie es nicht absichtlich! Ihre Absichten waren rein. Sie sind schön, süß und liebenswert. In Ihrem Höheren Selbst nehmen Sie dieses Kind in den Arm und drücken Sie es. Geben Sie die Liebe, die Sie nie hatten!

Der 2. Schritt

Verstehen und akzeptieren.

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, wie Sie etwas taten, worauf Sie nicht stolz sind. Betrachten Sie von Ihrem Höheren Selbst aus diese unverzeihliche Person.

Fragen Sie sich: “Was motiviert das unangenehme Verhalten? Kommt es aus einer tiefen Wunde? Kommt es aus Einsamkeit? Depression? Verzweiflung? Was hat mich dazu gebracht?

Finden Sie einen Grund! Es gibt einen, wenn Sie aber dennoch keinen finden können, machen Sie die plausibelste Erklärung für den Moment. Dies hilft Ihnen dem nahezukommen.

Der 3. Schritt

Befreien Sie sich, lieben Sie sich.

Öffnen Sie Ihr Herz. Schließen Sie die Augen und sehen Sie den “schlechten” Teil von sich an und umarmen sie es. Stellen Sie sich vor, Liebe aus Ihrem Herzen auszugießen und es damit zu überduschen. Der Fehler kann repariert werden. Sie können hier neu beginnen. Sie fühlen und visualisieren die Verschiebungen, die direkt vor Ihrem innere Auge passieren. Lassen Sie die Seufzer kommen. Lassen Sie die Leichtigkeit kommen. Fühlen Sie wie der Druck nachlässt!

Der 4. Schritt

Das Aufräumen mit anderen.

Wenn es möglich ist, reparieren Sie den Schaden mit Leuten, die Sie verletzt haben. Wiedergutmachung, das ist alles, was erforderlich ist. Wenn Sie aufrichtig sind, werden sie wissen, und Sie werden es wissen. Unveränderliches und wiederholtes Bedauern ist nicht notwendig. Sie haben es sicher schon gehört – Sie sind menschlich. Sie machen Fehler wie jeder andere. Die Wahrheit ist – es gibt keine Fehler, die Sie nicht-liebenswert machen würden. Es gibt keine Handlung, Wort und Gedanke, die UN-verzeihlich sind.

Geistiges Wachstum bedeutet, dass wir die tiefe Arbeit der Selbstvergebung ausüben müssen. Bis diese Arbeit abgeschlossen ist, werden wir Schwierigkeiten haben, in gesunden Beziehungen mit anderen weiterzugehen. Das Universum macht keine Fehler. Jeder Augenblick ist eine geniale Gelegenheit für die spirituelle Evolution. Selbstliebe ist der Anfang.

von Paige Bartholomew (Psychoterapeutin, Spiritual Healer) via thespiritscience.net & Jessica Cassity via happify.com


No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!