Javascript aktivieren!

Also doch nicht? DMT soll NICHT von der Zirbeldrüse kommen, sondern… Also doch nicht? DMT soll NICHT von der Zirbeldrüse kommen, sondern…
Es hat sich die Behauptung verbreitet, dass die Zirbeldrüse auch DMT produzieren kann, eine Behauptung, die als biologische Erklärung für Träume, UFO-Entführungen und andere... Also doch nicht? DMT soll NICHT von der Zirbeldrüse kommen, sondern…

Wer weiß schon wie das funktioniert? Und wer hat die endgültigen Antworten auf einfach alles?

Es hat sich die Behauptung verbreitet, dass die Zirbeldrüse auch DMT produzieren kann, eine Behauptung, die als biologische Erklärung für Träume, UFO-Entführungen und andere außerkörperliche Erfahrungen verwendet wurde.

Der Psychedeliker David E. Nichols drängt jedoch gegen die Annahme, dass die Zirbeldrüse im Gehirn mystische Erlebnisse erzeugt, weil sie eine starke psychoaktive Substanz namens N,N-Dimethyltryptamin (DMT) erzeugt. (Quelle) Er weist darauf hin, dass die Zirbeldrüse weniger als 0,2 Gramm wiegt und nur etwa 30 µg Melatonin pro Tag produziert. Die Zirbeldrüse müsste schnell etwa 25 mg DMT produzieren, um eine psychedelische Erfahrung hervorzurufen. Unmöglich! (Wunderwerk Zirbeldrüse)

“Der vernünftige Wissenschaftler wird erkennen, dass es für die Zirbeldrüse einfach unmöglich ist, eine solch heldenhafte biochemische Leistung zu vollbringen.” –  bemerkte er.


Aber woher kommt das DMT?

Neue in Scientific Reports veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass das Gehirn von Ratten in der Lage ist, DMT zu synthetisieren und freizusetzen. Die Forscher schlussfolgern, dass dies auch beim Menschen der Fall sein wird.

Sie haben Gehirnneuronen mit den beiden für die Herstellung von DMT erforderlichen Enzymen gefunden. Aber selbst wenn die Zirbeldrüse entfernt wurde, schien das Gehirn in mehreren Regionen, einschließlich Neokortex und Hippocampus, DMT produzieren zu können.

DMT wird also auf natürliche Weise aus Neuronen des Gehirns von Säugetieren hergestellt und kann zu einigen Aspekten der Gehirnfunktionen für eine höhere Ordnung beitragen. Die Forscher fanden auch heraus, dass DMT-Spiegel im Gehirn von Ratten nach dem Auslösen eines Herzstillstands anstiegen.

Sie haben die Produktion von endogenem DMT im Gehirn von Säugetieren bestätigt! Diese Studie wurde von Rick Strassman, Jon G. Dean, Tiecheng Liu, Sean Huff, Ben Sheler, Steven A. Barker, Michael M. Wang und Jimo Borjigin verfasst.

– DENKE-ANDERS-BLOG –




  • Annalena

    30. März 2021 #1 Author

    Die Wissenschaftler, die das herausgefunden haben, sind absolute Drecksäcke und von Dämonen besessen. Auch wenn sie sich selbst für erleuchtet halten – sie werden nach ihrem Tod in der Hölle landen, und das absolut zu Recht.
    Denn wer unschuldige, wehrlose, fühlende Geschöpfen (Ratten) so fürchterlich foltert, ihnen solchen Horror zufügt, hat sein Menschsein verwirkt.
    Ratten sind extrem soziale, sensible und liebenswerte Tiere. Ihre Gefühlsskala ist haargenau dieselbe wie von Menschen, und sie erleiden bei diesen “wissenschaftlichen Versuchen” genau dasselbe, was auch ein Mensch an ihrer Stelle empfinden würden.
    Wissenschaftler, die so etwas machen, sind nicht besser als ein Dr.Mengele.
    Erkenntnisse kann man auch anders erlangen als durch Folter, Vivsektion und Mord. Und falls nicht, dann verzichtet man halt auf diese Erkenntnisse!
    Studien, die aufgrund von Folter von Tier oder Mensch erlangt wurden, sollten boykottiert werden. Statt Ruhm und Ehre sollte diese Wissenschaftler die Abscheu und Verachtung der anderen treffen.
    Und du- Verfasser dieses Artikels – schreibst zwar einen schönen Blog. Aber dass du so überhaupt nicht merkst, was hier für Verbrechen im Namen der Wissenschaft begangen wurden und werden, und dir das keine Silbe wert ist – das zeigt, dass du selber von einem höheren Bewusstseinszustand auch noch weit entfernt bist.
    Annalena

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!