DMT zeigt uns ein Leben nach dem Tode, und widerlegt die Evolutionstheorie! DMT zeigt uns ein Leben nach dem Tode, und widerlegt die Evolutionstheorie!
DMT ist ein Evolutionist, der nicht berührt werden kann, denn es ist ein Universum, das zu komplex ist, um aus dem Nichts entstanden zu... DMT zeigt uns ein Leben nach dem Tode, und widerlegt die Evolutionstheorie!

DMT ist ein Evolutionist, der nicht berührt werden kann, denn es ist ein Universum, das zu komplex ist, um aus dem Nichts entstanden zu sein.

Als Kultur sind wir langsam in unserem Verständnis gereift, dass Erfahrungen des Lebens nach dem Tode tatsächlich von der Gehirnfunktion unabhängig sind. Wir können uns unter anderem bei dem Neurochirurgen, Dr. Eben Alexander, für seine Todeserfahrung und die medizinische Dokumentation daraus bedanken, die bewies, dass die Teile seines Gehirns, verantwortlich für Träume und Bewusstseins, nicht fungierten; während er als klinisch “hirntot“ betrachtet wurde. (nachzulesen in seinem Buch: Blick in die Ewigkeit)

DMT transportiert das menschliche Bewusstsein in ein Reich, das mit Leben, Architektur, Mechanik, Gefühlen und bewusstem Wachstum wimmelt. Die Evolutionstheorie beruht auf einer physikalischen Erklärung für das Leben ohne intelligentes Design. Während das DMT-Reich nichts anderes als intelligentes Design ohne etwas „Physisches“ ist. Sie können nicht mit einem physischen Körper in das DMT-Reich eintreten, sondern, nur durch das Verstoffwechseln von DMT in der Hirnbarriere .

Eine gemeinsame Erfahrung, die viele Menschen teilen, die ihren Körper verlassen haben und in diese Bereiche vorgedrungen sind, ist ein erstaunliches Universum, in dem ihr eigenes Bewusstsein das Fahrzeug ist. Es gibt ein Gefühl von großem Frieden und Liebe, wo innere Dämonen freigegeben werden. Sie erleben geflügelte Wesen, Wesen aus Licht, bewusste Lichtbälle, mit denen sie zusammenarbeiten. Anhänger der Evolutionslehre können dieses Universum nicht berühren, weil es eine Welt ist, die der physischen übersteigt. Wie kann der Urknall eine nicht-physische Welt erklären, die sich nicht auf Materie für ihre Kreation stützt?

DMT-Konsumenten, die dieses Pulver geraucht haben, haben gelernt, dass das geistige Universum erweiterter und komplexer als unser Universum ist. Es erweist sich, dass es eine andere Wirklichkeit gibt, die den physischen Körper nicht verlangt, wo das Bewusstsein selbst das Fahrzeug für die weitere Seelenevolution ist.

Wenn die westliche Welt umfassend verstanden hat, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, dann ändern sich die Verhaltensweisen. Nicht länger könnten die herrschenden Mächte die Massen mit Furcht kontrollieren. Tatsächlich ist das Leben nach dem Tod so sensationell, dass es DMT-Nutzern schwerfällt, nach Ihrem wenige Minuten andauernden Trip, die richtigen Worte dazu zu finden.

Ein Universum, das nur erreicht werden kann, indem man den menschlichen Körper hinter sich lässt.

Durch DMT erkennen wir, dass wir tatsächlich mehr der Raupe ähnlich sind, die im Wesentlichen ihren Körper ablegt, um den Boden zu verlassen, um dann in eine neue Dimension einzutauchen mit einer ganzen Reihe von Fähigkeiten.

DMT zeigt uns den Ausweg aus dieser Misere, in der wir uns alle befinden, nicht nur alleine durch die externe Zufuhr, sondern ebenso ganz natürlich in unseren Träumen. Das Konzept dieser verschiedenen Realitätsebenen, die unsere Ebene durchfluten und beeinflussen, kann von uns nicht völlig verstanden werden.

Eben Alexander sagt abschließend dazu:

“Dies ist die Realität der Realitäten, die unverständlich herrliche Wahrheit der Wahrheiten, die lebt und atmet im Kern von allem, was existiert oder jemals existieren wird, und kein aussagekräftiges Verständnis dessen, wer und was wir sind, kann von jedem erreicht werden, der es nicht kennt, und es in alle seine Handlungen aufnimmt.

Die Erfahrung des Lebens nach dem Tode, ist „real“ und reich, dass die Erfahrung des Lebens als Mensch auf der Erde im Vergleich dazu wie ein künstlicher Traum erscheint.”

Die Schöpfung kann im Zusammenhang mit einer mathematischen Formel mit einer Antwort verbunden sein, die niemals endet! Es macht Sinn, dass der Schöpfungsprozess in einem konstanten Zustand der Schöpfung wäre und weil das Leben ewig ist, würde die Schöpfung in einem konstanten Zustand des Erlebens sein.

von Michael Erevna via revelationnow.net

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!