Die fortschreitende Verblödung nun offiziell: Jede Generation verliert 7 IQ-Punkte, Tendenz steigend! Die fortschreitende Verblödung nun offiziell: Jede Generation verliert 7 IQ-Punkte, Tendenz steigend!
Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, dem dürfte diese Neuigkeit nicht sonderlich überraschen, aber die Verdummung unserer Zivilisation wurde nun in einer Studie, veröffentlicht... Die fortschreitende Verblödung nun offiziell: Jede Generation verliert 7 IQ-Punkte, Tendenz steigend!

Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, dem dürfte diese Neuigkeit nicht sonderlich überraschen, aber die Verdummung unserer Zivilisation wurde nun in einer Studie, veröffentlicht in der Zeitschrift Proceedings der National Academy of Sciences, kodifiziert. Forscher aus Norwegen stellten fest, dass der durchschnittliche IQ-Level stark sinkt und dass die Menschen mit jeder neuen Generation immer weniger intelligent werden.

Nach Auswertung der Testergebnisse von mehr als 730.000 jungen Männern erfuhr das norwegische Forscher-Duo, dass der IQ-Wert pro Generation um etwa sieben Punkte sinkt. Diese Ergebnisse spiegeln die Ergebnisse wider, die durch eine separate Untersuchung Großbritanniens aufgedeckt wurden. Dabei zeigte sich, dass der IQ-Level seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs um 2,5 bis 4,3 Punkte pro Jahrzehnt gesunken ist.

Dies steht in scharfem Kontrast zum Zustand der menschlichen Intelligenz in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als die durchschnittlichen IQ-Werte stetig anstiegen!

Also was könnte die Ursache für diese plötzliche Änderung sein, dass wir Leute sehen, die dümmer statt klüger werden?

Es sind Chemikalien, die als Additive zu unserer Nahrung hinzugegeben werden. Ein weiterer prominenter Täter sind die Pflanzenchemikalien, die die Forscher der University of California in der Berkeley School of Public Health als sehr schädlich für die Entwicklung von Babys im Mutterleib der Mutter erwiesen haben. Diese Pflanzenchemikalien greifen bereits im Mutterleib in die Entwicklung des Kindes ein.

Die vorgeburtliche (pränatale) Aussetzung von Organophosphat-Pestiziden, insbesondere Chlorpyrifos und Diazinon, wurde in der Studie herausgefunden, dass sie junge Kinder zutiefst schädigen – ihre Fähigkeit, Worte zu sprechen und zu verstehen, wahrnehmungsbezogen zu denken und Informationen zu speichern und zu verarbeiten.

Und vergessen wir die Quecksilbervergiftung nicht, eine der Hauptursachen für die Hirnabwanderung! Quecksilber, das immer noch zu vielen Impfstoffen in und seit der Kindheit hinzugefügt wird, zerstört Zellen, Neurotransmitter und andere chemische Botenstoffe im Gehirn, die mit kognitiven Funktionen sowie IQ verbunden sind.

Wir dürfen uns daher die Fragen stellen, ob, wenn diese schleichende Vergiftung weiter anhält, die zukünftigen Generationen ihre Fähigkeit eigenständig ‘zu denken’ und ‘zu lernen’ vollends verlieren und in einem tierähnlichen Zustand zurückkehren werden? Und: Wer sind eigentlich die Verantwortlichen für dieses Bombardement auf unseren Neocortex und dafür, dass im Gegensatz zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts unser IQ nicht länger im Aufwind steht, sondern sich im freien Fall befindet?

– DENKE-ANDERS-BLOG –
Quellen: ChemicalViolence.news | NaturalNews.com | fluoridealert.org



No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nächster Beitrag