Diese 4 Werke dürfen in Ihrem Bücherregal nicht fehlen! Diese 4 Werke dürfen in Ihrem Bücherregal nicht fehlen!
Die meisten Bücher werden entweder geschrieben, um Information zu vermitteln und das Verstehen herbeizurufen oder um inspirierende Gefühle und Wunder zu wecken. Aber einige... Diese 4 Werke dürfen in Ihrem Bücherregal nicht fehlen!

Die meisten Bücher werden entweder geschrieben, um Information zu vermitteln und das Verstehen herbeizurufen oder um inspirierende Gefühle und Wunder zu wecken. Aber einige schriftlichen Arbeiten implizieren sehr interessante und faszinierende Geheimnisse. Diese Mysterien können sich auf die metaphysischen Ursprünge der Werke und die daraus zu ziehenden Paradigmen verschieben. So oder so, sie werden Sie ins Staunen versetzen!

1. David Icke: Die Wahrnehmungsfalle!

David Icke, einer der umstrittensten Autoren der Welt! In seinem voluminösen Werk, das über 800 Abbildungen enthält, legt Icke in gewohnter Manier die Erkenntnisse seiner jahrelangen Recherchen dar, seine Einsichten in unsere „computer“generierte Realität, das holografische Universum und die verborgenen nichtmenschlichen Mächte, die über hybride Blutlinien, bestimmte Familien und Netzwerke die Menschheit in einem globalen Orwellstaat versklaven wollen.

Seine wichtigste neue Erkenntnis, auf die er im ersten Teil des Buches ausführlich eingeht, sind dabei die „Archonten“ – eine dunkle, nicht verkörperte Prädatorenrasse, die bereits in alten gnostischen Texten beschrieben wird. Diese Entitäten ernähren sich von negativer Energie und sorgen über ihren manipulativen Einfluss auf das Weltgeschehen dafür, dass wir sie fleißig weiterhin mit Nahrung versorgen – unserer Lebenskraft.

Wie aus seinen früheren Werken bekannt, bleibt Icke jedoch nicht dabei stehen, den Einfluss der Hintergrundmächte auf das Weltgeschehen akribisch auszuleuchten, indem er Namen, Daten und Orte nennt, sondern weist auch einen Weg aus dem Dilemma.

> David Icke: Die Wahrnehmungsfalle <

2. Der Mann mit den zwei Leben: Reisen außerhalb des Körpers.

Dieses Nicht-NewAge, luzide, rationale Buch über die astrale Projektion ist eines der feinsten und schönsten über dieses Thema, das Sie überhaupt erhalten können! Robert Monroe war ein Geschäftsmann ohne religiösem Hintergrund oder ähnliches, der plötzlich anfing aus seinem Körper zu gehen. Rational, wie er war, besuchte er einen Arzt und Psychiater, doch beide kamen zu dem Schluss, dass nichts Ungewöhnliches mit ihm war.

Er beschloss, seine Erfahrungen in einer wissenschaftlichen Weise zu dokumentieren, was zum Schreiben dieses Buches führte. Nicht nur beschreibt Robert Monroe seine eigenen Reisen, sondern bietet Ihnen dazu auch noch diverse Technikern, wie Sie selbst das Unmöglich erleben können. Nach Monroe besteht außerhalb von uns ein riesengroßes, nichtphysisches Reich, das uns nicht bekannt ist. Dieses Buch ist ein Muss für den geistig Erwachenden!

> Robert A. Monroe: Der Mann mit den zwei Leben <




3. Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter.

Die ursprünglich aus dem alten Ägypten stammenden Smaragdtafeln wurden vermutlich von Toth, von dem gedacht wird ein anderer Name des Hermes Trismegistos  zu sein, erstellt. Das könnte die Bedeutung seiner Lehren unterstreichen. Die Smaragdtafeln lehren große Weisheit in einem poetischen Format, die von der Metapher umhüllt ist. In dieser Arbeit geht es nicht um die wörtlichen Bedeutungen der Worte, sondern um ihre Resonanz mit der Seele.

Wieder einmal sehen wir eine tiefgreifende Arbeit mit Ursprunge im alten Ägypten, was nur zu seinem Mysterium beiträgt. Die Arbeit erklärt auch, dass Thoth die Große Pyramide von Gizeh mit metaphysischen Techniken errichtet hatte, was erklären würde, warum diese unmöglich zu erstellende Struktur überhaupt existiert. „Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter“ darf in Ihrem Regal nicht fehlen!

> Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter <

4. Das Kybalion.

Die 1908 veröffentlichte, eigenartige Informationsarbeit der ‘Drei Eingeweihten’ ist eine Darstellung der sieben alten hermetischen Prinzipien. Das sind große Geheimnisse, die von Mund zu Mund überliefert wurden, beginnend mit Hermes Trismegistos, der dieses Wissen von ägyptischen Göttern angenommen hatte.

Die „Drei Eingeweihten“ beschreiben rätselhafte Kenntnisse und Grundsätze bezüglich Mentalismus und menschlicher Erfahrung, erklärend, wie man die Erfahrung und den Geist beeinflussen und nach eigenem Willen ändern kann. Dieses Buch beinhaltet einen großen Körper des Wissens über die Grundlagen des Universums, die der größte Teil der Menschheit nicht kennt. Unser Buchtipp!

> William Walker Atkinson: Das Kybalion <

– DENKE-ANDERS-BLOG –


No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!