Ist das Ego wirklich unser Feind? Ist das Ego wirklich unser Feind?
Es ist wahr, dass das Ego die Quelle unseres ganzen Leidens ist, weil wir immer das letzte Wort haben müssen, und wir benutzen unser... Ist das Ego wirklich unser Feind?

ego.jpgEs ist wahr, dass das Ego die Quelle unseres ganzen Leidens ist, weil wir immer das letzte Wort haben müssen, und wir benutzen unser Ego um zu sagen, wie wir denken und fühlen. Es ist aber nicht nur die Ursache für den Schmerz; als ‘Sinn’ von unserem ‘Selbst’ ist es auch der Schlüssel dazu, wo Genugtuung und Glück gefunden werden können.

c89b888e49d2eec22af5d943e8c5af97.jpgDie Kerndefinition des Egos ist, dass es unser ‘Ich bin’ darstellt. Das bedeutet, alle unsere Gedanken, Glauben, Erinnerungen und Gefühle – sowohl gut als auch schlecht – werden darin gefangen. Darüber hinaus befindet sich die Neurologie in unserem Körper-Gehirn, aber ebenso in unserem Darm und Herz, allerdings erzeugt es nicht unser Bewusstsein, sondern entwirft und zieht es aus dem Bewusstsein selbst.

Quitter, GerhardEs gibt jedoch einige Lehren, die darauf hindeuten, dass wir unser Ego überschreiten, oder einen Ego-Tod herbeiführen sollten. Dies ist falsch und nicht hilfreich. Dies  ist auch buchstäblich unmöglich, während wir lebende Mensch sind.  Das Ego ist einfach ein Mechanismus, der unseren individuellen “Schnappschuß” (snapshot) des miteinander verbundenen Bewusstseins filtert, um die Version zu manifestieren, die wir von uns selbst erfahren.

Das Ego – Jeder befindet sich auf seinen persönlichen Streifzug!

Das ist der Charakter dieser letzten Zeit. Jeder ist sich sicher, die allgemeingültige Wahrheit zu vertreten. In diesem Denken (Standpunkt) ist es unmöglich von seiner eigenen Version abzutreten. Falschliegen tut einfach zu sehr weh! Wir sehen es in den sozialen Netzwerken und in den Blogs; Personen, die sich auf einen radikalen Streifzug befinden, selbsternannte Weisen, die niemals groß gedacht haben und trotzdem wissen wie “Leben” funktioniert, oder selbsternannte  Quantenphysiker, die sicher sind, ohne jemals ein Experiment selbst durchzuführen und das Hintergrundwissen selbst zu erlangen, die Ergebnisse anderer richtig zu interpretieren und sogar als Nonsens einzustufen.

Wenn Sie genau hinschauen, liebe Leserinnen und Leser, dann erkennen Sie, dass das Ego nicht unser Feind, sondern das Hauptproblem darstellt, wie es sich entwickelt hat.  In dieser Zeit der Selbsterkenntnis sollte nichts klarer sein als das, und es beginnt mit dem einfachen Erkennen: “Wir sind alle so dermaßen verkorkst!”

Das Ego sollte ein Verbündeter sein, nicht der Feind!

Was wir tun sollten, ist das Ego zu ermächtigten und zu beleuchten, und nicht so zu tun, als dass wir es überwinden müssten.  Wenn wir glauben, dass wir das Ego zu überwinden haben, dann haben wir unser Ego verwendet, um ein Urteil zu bilden, was unlogisch ist, denn ohne das Ego gibt es keinen Kontext um überhaupt etwas zu glauben.

Dennoch muss das Schlagen des Egos aufhören! Jede Erfahrung, ohne Ausnahme, wird durch unser Ego gefiltert. Es spielt keine Rolle, ob jemand über seine göttliche Erfahrung der Liebe, den Geist uvm. spricht, ALLES DAVON wird durch den egoistischen menschlichen Anker gefiltert.

3d448239af8abf4912ea11795c72d642.jpgIn seiner reinsten Form ist ein Urteil einfach eine Bewertung und Schlussfolgerung.  Wir haben die Macht zu bestimmen, ob unsere Schlussfolgerungen  realistisch und gesund sind, oder das Gegenteil. Zum Beispiel, wenn Sie eine Ente als Ente benennen, ist es nur realistisch und fair.  Wir taten eine Analyse und verhandelten es als eine Ente. Einfach!  Aber, wenn unser Beschluss es verurteilt, weil es eine Ente ist, dann haben wir einen ungesunden Ego-Aspekt zu unserem Urteil gebracht.

http://picload.org/image/rrdodggc/2sidesawareness.jpg

Die Entfernung oder Transzendenz bestimmter Aspekte des Egos,  wie kulturelle Konditionierung und persönlicher Glaube, können offensichtlich  durch Praktiken wie Meditation und psychedelischen Abenteuern  auftreten, aber es bleibt fundamental im Platz.  Es ist unsere menschliche Momentaufnahme der Unendlichkeit; bis wir sterben.

3919f84c55b6904f64b3adc5e82ff90c.jpgNatürlich bleiben wir in Abhängigkeit voneinander mit allem Leben verbunden, unabhängig davon, ob wir es uns durch die Linse der Ökologie, der Quantenphysik oder durch viele spirituelle Traditionen klarmachen können.

Das Ego ist also auch unsere Menschlichkeit; wie gesund und funktionell wir es machen, liegt einfach an uns!  Wir können ebenso unser Ego trainieren zu verstehen, dass seine Getrenntheit eine Sinnestäuschung ist,  aber es  transzendiert sich dadurch nicht, sondern es  erleuchtet sich selbst.

Unsere menschliche Inkarnation ist eine Erfahrung, die sehr real wirkt – es gibt einfach viele Schichten von endlichen Wahrheiten in der Unendlichkeit des Seins. Mit dieser Einsicht fühlen wir uns sofort einem  größeren Zweck berufen.

Abschließende Gedanken

ego-2.pngWir müssen nur aufhören zu kämpfen, und stattdessen akzeptieren.  Das Ego ist ein notwendiges Merkmal dieser Erfahrung. Es hilft ein separates, aber sehr reales Selbst zu erstellen, auch wenn es grundsätzlich illusorisch ist, so dass wir leben und gedeihen können.

219b4mx.jpgLetztlich sollte es das Ziel sein, ein gesundes, funktionelles, reiches  und liebendes Ego zu haben, das  den “Geist” des Lebens erforscht.  Erweitern Sie es.  Ermächtigen Sie es. Erleuchten Sie es.

von  Phillip J Watt via  vitalityguidance.com


(Cover – The Ego by Laanscapes The Self vs. The Ego by Laanscapes)

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!