Javascript aktivieren!

Spanier warnt: Pass auf, Dein Shit könnte stark kontaminiert sein! Spanier warnt: Pass auf, Dein Shit könnte stark kontaminiert sein!
Es ist Ende April, der Planet beginnt gerade zu erwachen, und was könnte daran anstößig sein, die Zeit in der Natur zu verbringen, vielleicht... Spanier warnt: Pass auf, Dein Shit könnte stark kontaminiert sein!

Es ist Ende April, der Planet beginnt gerade zu erwachen, und was könnte daran anstößig sein, die Zeit in der Natur zu verbringen, vielleicht mit dem Hund, oder einer Meditationsgruppe, und den Joint rumgehen zu lassen?

Überhaupt nichts! Zumindest ist das meine Meinung.

Aber ein spanischer Pharmakologe warnt uns jetzt!

Spanien, nicht weit entfernt von Marokko, ist ein Einfallstor Europas für allerhand Dinge weltweit, die manchmal nicht ganz legal sind. Die Rede ist von Haschisch / Cannabis. Und aufgrund des strengen Cannabisverbots in Spanien wird ein Großteil des auf den Straßen der Städten verkauften Haschischs eingeschmuggelt. Für Drogenhändler gibt es eine unkomplizierte Möglichkeit, dies zu tun. Sie wickeln einfach eine kleine Menge in Plastik ein und schlucken es runter (The Mule). Sie nehmen dann, wenn sie die Kontrollen passiert haben, einiges an Abführmitteln zu sich, um den Shit wieder auszuscheiden.

Wie sieht es da mit der Hygiene aus?

Diese Frage stellte sich der spanische Pharmakologe und Forensiker Manuel Pérez Moreno und kaufte neunzig Proben Haschisch auf den Straßen Madrids und stellte sie unter einem Mikroskop. Mitforscher von der Complutense Universität entdeckten, dass 88.3 Prozent der Proben für den menschlichen Verbrauch nicht mehr geeignet waren, weil sie maßlose Niveaus von E.coli Bakterien enthielten, was auf das Ausscheiden zurückzuführen ist.



“Der größte Teil des Straßenhaschischs in Spanien ist stark mit menschlichem Kot verseucht und macht Menschen krank!” sagte Moreno

Diejenigen, die auf den Straßen von Spanien nach medizinischem Marihuana (Haschisch) suchen, bekommen tatsächlich Unkraut, das stark mit E.coli und anderen menschlichen Abfallpartikeln kontaminiert ist. Die Menge an E.coli in den Hasch-Proben war 500-mal höher als die von den US-amerikanischen Vorschriften für die mikrobielle Kontamination in regulierten Cannabis-Produkten maximal zulässige Menge. Etwa 66,4 Prozent der Proben enthielten Fremdpartikel, die natürlicherweise nicht im Hasch enthalten sind. Darüber hinaus enthielten etwa zehn Prozent der Proben eine Schimmelpilzart namens Aspergillus, die ernste gesundheitliche Probleme und möglicherweise den Tod verursachen kann. Aspergillus tritt häufig in feuchten Cannabisproben auf, die nicht richtig getrocknet wurden.

Eine E.coli-Infektion kann schwere Bauchkrämpfe, Durchfall, Erbrechen, Dehydrierung und sogar Blutungen verursachen. Patienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, kämpfen mit einem geschwächten Immunsystem. Wenn Chemopatienten spanisches Straßenkraut (über Spanien importiert) rauchen, um die “Übelkeit zu lindern”, kann dies leicht zu einer schwächenden E.coli-Infektion führen. Die Infektion tritt häufiger bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem auf und kann dann auch tödlich sein.

Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums geben rund 31 Prozent der spanischen Bevölkerung zwischen 15 und 64 Jahren an, dass sie mindestens einmal Cannabis-Produkte konsumiert haben. Da Haschisch mit Tabak aufgerollt und mit einem Hohlfilter in einem “Spliff” geraucht wird, saugen Benutzer regelmäßig Rauch ein und nehmen gleichzeitig Fäkalpartikel auf. Illegales Straßen-Shit ist jetzt ein Problem der öffentlichen Gesundheit in Spanien geworden!

Ein weiteres Problem mit Cannabis ist, dass sich Schwermetalle wie Kadmium in den Blättern der Pflanze konzentrieren. Im Laufe der Zeit verursacht die Exposition gegenüber Kadmium Bluthochdruck und Nieren-Degeneration. Pestizide können zum Wachstumsprozess auch eingesetzt werden, die die Cannabis-Toxizität erhöhen.

Anstelle des Einatmens von Rauch mit Kadmium, Pestiziden und potenziell hohe Konzentrationen von Fäkalien, nehmen viele Menschen CBD-Öl. Dies ist ein sicheres Konzentrat der Cannabis-Pflanze, ohne THC, aber frei von Fäkalien.

Fazit!

Einen knörzen? Aber pass auf, wo Du Dein Shit herbekommst!

//Niluxx
Ref.: HighTimes.com Breitbart.com ScienceDirect.com CBDs.News






No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nächster Beitrag