Es ist so gut, dass wir denken, dass es real sei – Stelle Deine Realität in Frage wie noch niemals zuvor! Es ist so gut, dass wir denken, dass es real sei – Stelle Deine Realität in Frage wie noch niemals zuvor!
Denk‘ nur einmal darüber nach, wie viel Energie das braucht: Du erschaffst einen Jemand, der nicht da ist, um etwas zu bekommen, was du... Es ist so gut, dass wir denken, dass es real sei – Stelle Deine Realität in Frage wie noch niemals zuvor!

“Denk‘ nur einmal darüber nach, wie viel Energie das braucht: Du erschaffst einen Jemand, der nicht da ist, um etwas zu bekommen, was Du schon hast, und dann erschaffst Du die Zeit, die nicht existiert, um dorthin zu gelangen. Das ist verdammt harte Arbeit! Und dann die Erkenntnis: Du brauchst das alles nicht. Es fällt einfach weg. Das ist, als fiele eine schwere Last von Dir ab. Und dann musst Du lachen!” Rick LinchitzRick Linchitz war eine absolut kompromissloser Satsang-Teacher (Satsang – Die Reise der Seele), und er war so klar wie eine Schiffsglocke in der Nacht. Rick Linchitz starb im Mai 2015 an den Folgen von Lungenkrebs. aus – Jeder Augenblick ist Gnade – Über das Glück NICHTS zu sein

Eigentlich gibt es nichts mehr dazu zu sagen, und ich könnte diesen Blog-Beitrag jetzt sofort beenden, denn das ist es, was es ist. Aber Rick Linchitz sagte ebenso, dass diese Erkenntnis in unserem Leben erstmal nichts ändert. Wir müssen weiterhin die Rechnungen bezahlen, Wir müssen uns weiterhin Gedanken machen. Das Leben geht weiter, jedoch mit einer gewissen Leichtigkeit, wenn wir es zulassen.

Wir realisieren mit einem Ruck, dass das, was wir wahrnehmen, nicht die Welt direkt ist, sondern des Gehirns beste Vermutung was diese Welt sein könnte, eine Art interne Simulation einer externen Wirklichkeit.

Transceiver

Ist es möglich, dass die Wissenschaft die Rolle unseres Gehirns, und das, was das Gehirn wirklich ist, erschließen kann? Oder ist die Wissenschaft, die nützlich ist und uns glücklicherweise einen gewissen Lebensstandard ermöglichte, letztlich nicht selbst nur ein Rollenspiel des Gehirns? (Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?) Wenn Du beginnst Dein Gehirn zu erobern, dann wirst Du mit Etwas konfrontiert werden, was Dir den Schock Deines Lebens bereiten kann.

Wir besitzen zwei Hemisphären in unserem Gehirn. Aber wenn Du eine Gehirn-Operation durchführen würdest, und beide Hirnhälften trennst, eine vollständige Durchtrennung des Corpus Callosum, bekommst Du klare Beweise von zwei getrenntem Arten (Manifestationen) von Bewusstsein.

Bevor das Trennen geschieht, scheint es, dass es ein einzelnes Bewusstsein gibt. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein einzelner bewusster Agenten existiert, worüber die Leute reden. Und doch ist es so, dass es zwei (mehr und weniger) bewusste Agenten gibt, und das können wir sehen, wenn die Hemisphären gespalten werden.

Corpus Callosum Verknüpfung


Lass Dir das auf der Zunge zergehen – Eine dualistische Welt, wir besitzen 2 Hemisphären, demnach 2 separate Beobachter, die, wenn sie zusammengelegt werden (Corpus Callosum), einen neuen Beobachter schaffen. D.h. mich, der sich bewusst darüber ist, dass er diese Zeilen schreibt, und Dich, der sich bewusst darüber ist, dass er/sie diese Zeilen liest.

Zitat aus Die Lehren des Don Juan, Carlos Castaneda 1968

„Sie gaben uns ihren Geist. Hörst Du mich? Die Räuber gaben uns ihren Geist, der unser Geist wurde. “




Wurde unsere Existenz vor Äonen von höher dimensionalen Entitäten entführt und sind wir jetzt Gefangene innerhalb einer Matrix der Täuschung?

Wenn ja, dann stehen die Türen des Gefängnisses der Seelen weit offen und wir können wählen es zu verlassen. Alles was erforderlich ist, ist aufzuwachen um die Tür zu sehen und hindurchzugehen, was uns von diesem System zu trennen.

Der freie Wille soll angeblich eines der unzerbrechlichen Gesetze unseres Multiversums sein. Diejenigen, die die Regeln des Spiels wissen (Archonten), können sie zu ihren Gunsten biegen, indem sie verschiedene Tricks und Rauchschwaden auf uns werfen.

Das bedeutet, dass unsere Zustimmung erforderlich war, und wir träumen diesen kollektiven Traum, weil wir – irgendwie – einverstanden waren.

Leider lieben die meisten Menschen es hier! Diese Realität des Schmerzes und der Unterwerfung passt perfekt zu ihnen und sie würden niemals den Zauber bremsen, wenn die Möglichkeit gegeben wäre. Wir erleben in unserem Umfeld Personen, die sich krampfhaft an dieses System klammern – ein kleines Kind, das das Bein der Mutter umklammert und bittet – “geh’ nicht!”. Es ist traurig, aber andererseits müssen wir das akzeptieren, wir können sie nicht missionieren!

Diese Realität ist ein Medikament und zu viele Menschen sind süchtig danach!

Unsere Träume stellen unsere Realität in Frage.

Wenn wir nachts träumen, begreifen wir nicht, dass wir in anderen Existenzen von uns selbst vordringen und tatsächlich gibt es immer noch welche, die sagen, dass diese Erlebnisse bedeutungsloser Phantasie entsprechen. Jedoch dringen wir in unseren Träumen zur Quelle hervor. Auf dem Weg dorthin, der steinig und voller Fallen sein kann, treffen wir unsere Familien, Freunde und Schulkameraden wieder, selbst wenn sie in der scheinbaren Außenwelt bereits verstorben sein sollten, und wir erleben große Abenteuer. Deshalb kommen wir zur Frage: Was ist das Wahre? Oder mit anderen Worten: Was ist wirklicher?

Diese Frage kann Dir niemand beantworten, außer Du für Dich selbst. Jeder muss selbst darauf kommen!

Aber lass uns alles nochmal ein bisschen zusammenfassen:

https://i.imgur.com/kmPrhXx.gifWenn wir träumen, hinterfragen wir diese “Realität” nicht, egal wie absurd sie erscheint. Für uns ist es real und wir tun unser Bestes, um mit allem fertig zu werden. Wenn wir ins Tagesbewusstsein zurückkehren, dekodieren wir die Erfahrungen während des Traumes! Mehr oder weniger gilt das gleiche für “Leben und Tod”. Nachdem wir sterben, wachen wir in einer anderen “Realität” auf und dekodieren das Vorangegangene nur noch als einen sonderbaren Traum. Dies ist die Verschaltung des Bewusstseins durch die Ebenen. Und jedem, der diese Zeilen gerade liest, kann klarwerden, dass er/sie gerade einen Traum im Traum erlebt.

Gerne greife ich auf Christopher Nolans Meisterwerk Inception (Bluray) zurück. Filme wie Inception lassen uns eintauchen und verunsichern uns zugleich. Es sind vielschichtige Erfahrungen, die uns in ihrer Erzählung auf einer Ebene einsaugen, während sie zur gleichen Zeit beunruhigende Anregungen über unsere eigene Wahrnehmung der Realität machen.

https://img5.picload.org/image/rclwdlra/quotecobb-in%40x%402x1.jpg

Wenn wir akzeptieren, dass diese Erfahrung, dieser Zustand der Existenz, welchen wir als so real und unveränderbar wahrnehmen, in der Tat veränderbar und “virtuell” ist, und aus denselben Informationsfeldern wie ein Traum besteht, dann ist es nicht mehr weit hergeholt anzunehmen, dass andere Wesen uns zu ihrem Vorteil missbrauchen können.

Werden wir uns bewusst, dass wir eingesperrt sind! Komm.. lass uns die Ketten abschütteln, und den Weg für diejenigen um uns herum ausleuchten!

//Niluxx






  • sabla

    22. November 2015 #1 Author

    Hallo,
    Danke für diesen sehr interessanten Bericht!
    im neuen Buch: “Die Wahrnehmungsfalle” von David Icke wird unsere Gefangenschaft durch einen Hackerangriff der Archonten sowie die Maschinerie der Reinkarnation, usw. sehr ausführlich beschrieben. Diese Wesenheiten haben uns IHR Programm übergestülpt und wir identifizieren uns mit IHREM Programm. Sie haben uns 5 Sinne gegeben, damit wir ständig in Angst und Schrecken(Sorgen, Zukunftsangst, Reue aus der Vergangenheit, Schuldgefühle, Depressionen, alle Stressarten, Verzweiflung usw.) gehalten werden. Sie ernten unsere Angst, da diese ihre Nahrungsquelle ist. Auch Carlos Castañeda berichtete schon ausführlich darüber in „Die Fliegerwesen“. Sich dessen bewußt zu werden, ist bereits wie o.g., die Tür zum Ausgang:-) LG sabla

    Antworten

    • Kommentierer

      27. April 2017 #2 Author

      DIE FRAGE ALLER FRAGEN HIER SOLLTE DOCH SEIN: WER HAT DEN MENSCHEN GESCHAFFEN?

      Kürzlich las ich, dass die Elohim die Erdmenschen genetisch manipulierten. Sind sie Archonten? Ich glaube kaum!

      Archonten sind andere als die Elohim/Anunnaki. Unser Wesen ist eben nicht Angst usw. sondern Schöpfer.

  • Patrick

    23. November 2015 #3 Author

    Jeder mensch ist in der lage sich selbst umzuprogramieren, dies gelingt aber erst, wenn der mensch bereit ist zu akzeptieren was er ist. Unser leib ist zwar leben, jedoch unsere intelligenz ist künstlichen ursprungs. Wer das begreift kann sich selbst aus der matrix ausklinken. Vg ausn osterzgebirge

    Antworten

  • Stonebridge

    28. November 2015 #4 Author

    WIR sind die Matrix, WIR sind das Leben, WIR haben sie erschaffen, WIR sind unsere Schöpfungen.
    Jede Matrix, jede Schöpfung……….

    Antworten

  • sabla

    1. Dezember 2015 #5 Author

    Stonebridge
    wir sind nicht die Matrix, wir sind in ihr. Wir sind nicht das Leben, es ist ein Programm. Wir haben die Matrix nicht erschaffen, wir sind darin gefangen. Wir sind nicht unsere Schöpfungen, wir sind ein Softwareprogramm. Nur ein freies, bewußtes SEIN kann schöpfen…:-) sabla

    Antworten

  • DENKE-ANDERS-BLOG

    23. April 2017 #6 Author

    Beitrag ergänzt/überarbeitet (23.04.2017)

    Antworten

  • Daniil Amontov

    24. April 2017 #7 Author

    Es ist ganz einfach…real ist das was gut ist also versuche dich für das zu entscheiden was gut ist bzw was für dich am besten ist…

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!