Das etwas andere kleine 1×1 der Lebensgeheimnisse! Das etwas andere kleine 1×1 der Lebensgeheimnisse!
Modern, direkt, frech aber klar! Wir präsentieren in diesem Blog-Beitrag 20 Lebensgeheimnisse (Weisheiten) der etwas anderen Art, die sich von den übrigen abheben. Wir... Das etwas andere kleine 1×1 der Lebensgeheimnisse!

Weisheit oder Lebensgeheimnisse sind eine jener Qualitäten, die schwer zu definieren sind – weil sie so viel umfasst – aber die Menschen erkennen allgemein, wenn sie darauf stoßen. “Folge deinem Herzen”, “Nichts ist unmöglich”, “Behandle andere wie du selbst behandelt werden möchtest”, “Was du heraussendest kommt zu dir zurück” und vieles mehr – wir kennen sie alle. Hat man einen Artikel gelesen, werden die anderen nicht mehr benötigt. Dieser Blog-Beitrag soll sich aber ein bißchen davon abheben. Wir präsentieren 20 kleine Lebensgeheimnisse der etwas anderen Art.

1. Wir wissen nicht genug um uns zu sorgen!

Sorgen zu machen bedeutet, dass etwas ‘Schlechtes’ passieren könnte. Es ist, den Verstand mit Werturteilen zu verärgern, die auf einer sehr begrenzten menschlichen Perspektive basieren. Dinge die schlecht erscheinen, wie der Tod, können am Ende „gut“ sein. Wir wissen einfach nicht genug! Deshalb ist die Sorge weitgehend eine Verschwendung von Zeit.

Tipp: Bestimme eine Zeit am Tag um dir Sorgen zu machen! Packe alle Sorgen und Ängste in diese Zeitspanne hinein, so dass sie dich nicht über den Tag von Freude und Vergnügen ablenken. Auf diese Weise kannst du mit deiner Zeit äußerst effizient sein und vermeidest, dich stetig auf negative Dinge zu konzentrieren.

2. Mach’ Pläne, mindestens ein abgefahrenes Event pro Jahr zu besuchen!

Wir alle wissen, wir Menschen erinnern uns an Erfahrungen und weniger an Besitzungen. Lege etwas beiseite, um einmal im Jahr an einem abgefahrenen Event teilzunehmen.

3. Sei geheimnisvoll!

Lass‘ nicht alles über dich sofort heraus. Es gibt etwas Verführerisches und Faszinierendes über jemanden, den keiner völlig kennt. Das heißt nicht niemandem zu vertrauen oder sich selbst zu entfremden. Es sollte nur etwas Interessantes, Unterschwelliges zu dir geben.

4. Gebe niemals Versprechen ab, wenn du dich in einem Glücksrausch befindest, und treffe niemals Entscheidungen wenn du wütend bist!

Wir neigen dazu in unseren Glücksmomenten die tollsten Versprechen zu geben. Später stellen wir fest, dass es übertrieben war, und nicht selten müssen wir es zurückziehen, und sogar einige versuchen mit Ausreden davonzukommen. Es gibt eine simple Lösung. Gebe in diesen Momenten einfach keine Versprechen ab! Wie würden wir uns fühlen, wenn ein Freund uns ein großartiges Versprechen gibt, was im Nachhinein nicht eingehalten werden kann. Unsere Gefühle können uns manchmal zu den verrücktesten Dingen verleiten. Den Verstand nicht ganz zu verlieren, ist der Schlüssel.

5. Benutze Zahnseide!

Dein Zahnarzt hat schon Recht. Zahnseide ist von entscheidender Bedeutung für deine Mundhygiene. Es hält das Zahnfleisch gesund und entfernt das Essen aus den engen Stellen. Ein angenehmer Atemgeruch ist entscheidend für beide Geschlechter.

6. Kultur ist nicht dein Freund!

Kulturen können als menschliche Betriebssysteme gedacht werden, die unweigerlich viele Bugs, Defekte und blinde Flecken enthalten. Obwohl die Kultur uns in vielerlei Hinsicht hilft, bedingt sie uns auch, nach den akzeptierten Normen unserer Zeit und Gesellschaft zu leben, zu denken und unsere Möglichkeiten weitgehend zu beschränken. Für einen Menschen mit einem wirklich offenen Geist und ‘freie Seele’ wird die Kultur zu einer Art Käfig, der transzendiert werden muss, da er letztlich eine Reihe von Beschränkungen ist, die verhindern, dass man daran denkt, auf die freieste mögliche Weise zu schaffen.

7. Bevor du auf einen Rachefeldzug gehst, hebe zwei Gräber aus!

Rache ist süß, aber Vergeben ist süßer. Wenn das für dich ein Problem ist, probiere es zuerst zu simulieren. Nichts macht den Feind wütender, als nicht auf die Provokation zu reagieren. Stell‘ dir vor, du schlägst jemandem ins Gesicht, und derjenige würde lächeln, würde dich das nicht ärgern? Außerdem: Auge um Auge macht die Welt blinder. (Tipp: Raus aus der Rache-Falle, Kopp Verlag)

8. Werde ein Übermensch!

Kynast, PierreFriedrich Nietzsche beschrieb es, was eine seiner denkwürdigsten Theorien werden würde – die des Übermenschen. Im Wesentlichen ist ein Übermensch ein Mensch, der alle äußeren Einflüsse – Tradition, Normen, andere Menschen – überwunden hat, um einen befreiten, kindlichen Zustand des freien Spiels und der Kreativität zu erreichen, und ganz wichtig → in dem man seine eigenen Werte gewinnt. Wenn Du neugierig darauf bist, lese Nietzsches Führer zum Übermenschen. Mit Nietzsche steht die Welt in einem anderen Licht. Auch heute noch, und vielleicht mehr denn je, ist Nietzsches Übermensch eine Philosophie für Übermorgen auf der Suche nach neuen Philosophen.

9. Du bist kein Substantiv, sondern ein Verb!

Wir sind keine statischen Objekte, sondern immer entfaltende Prozesse. Ob wir es wünschen oder nicht, die Existenz ist immer mit uns verbunden und verändert uns. Körperliche, geistige und emotionale Veränderungen sind endlos – Veränderung ist die einzige Konstante. Dies lässt uns fühlen, dass wir Veränderung und Transformation umarmen müssen – unseren besonderen Prozess des Werdens, und des Erkennens, dass Ziele Illusionen sind – für immer neu rangierend.

10. Nutze die Dusche, um zu üben, mehr im gegenwärtigen Moment zu sein!

Die Dusche ist die perfekte Zeit, um besser anwesend zu sein. Anstatt über dieses oder jenes nachzudenken, halte den Fokus auf die Empfindung des Wassers auf deiner Haut. Der Geruch der Seife, die Wärme des Dampfes die von deinem Körper abstrahlt, können dir helfen, das nutzlose Geplapper deiner Gedanken zu stoppen.

11. Entwickle ein Lebensmantra!

Ein Mantra ist ein „Klangkörper“ einer spirituellen Kraft, das sich durch meist repetitives Rezitieren im Diesseits manifestieren soll. „Lebe das Leben in vollen Zügen“ oder „Carpe Diem“ könnte soetwas sein. Entwickle selbst ein Mantra, allerdings kein klischeehaftes. Baue etwas das wirklich mit nach Hause kommt. Stell’ sicher, dass es nicht so spezifisch ist, dass es nur selten gilt, aber auch nicht so allgemein, dass es unpersönlich wirkt.

12. Die 10.000-Stunden-Regel!

Wenn du alles im Leben beherrschen willst, brauchst du mindestens 10.000 Stunden Praxis. Die Praxis trennt die, die es haben, von denen, die es nicht haben. Hast du 10.000 Stunden damit verbracht, etwas zu tun, das du nicht beherrschen möchtest? (Hm.. Facebook vielleicht?) Tue etwas anderes, das dir ein Leben lang zugute kommen wird!

13. Schau‘ dir “Zeitgeist – Moving Forward” an!

Immer mehr Menschen wachen aus diesem massenmedial induzierten Schlaf auf, in dem sie durch die Kulturindustrie, durch die Gesellschaft des Spektakels gefangen gehalten wurden, um zu erkennen, in welcher kaputten, die elementarsten menschlichen Bedürfnisse negierenden Welt sie leben.

Der 3. Zeitgeist Film (am Ende dieses Beitrags) wird die Art und Weise ändern, wie du das monetäre System, die Wirtschaft und die Zukunft dieser Welt betrachtest. Es mag vorab fast wie Verschwörung klingen, aber die Beweise schließen jede Chance aus. Lass’ dich nicht von den fast 3 Stunden Laufzeit abschrecken, vieles muss einfach in Kontext gesetzt und erklärt werden, damit du es verstehst. Es ist unmöglich solch brisante Themen in 10 Minuten abzuarbeiten.

14. Verbringe jeden Tag Zeit alleine!

Das Alleinsein ist eine Form der Meditation, die uns hilft, uns neu zu ordnen, wer wir wirklich sind.

15. Nimm das Gegenteil der offiziellen Version, und du liegst näher an der Wahrheit!

Lost, Mark D.Hinterfrage die offiziellen Versionen der Ereignisse. Wenn es heisst, die Regierung oder der Präsident habe hier einen Fehler gemacht, nimm das Gegenteil. Regierungen machen keine Fehler! Du machst welche, die machen keine. Werde dir bewusst darüber, dass man sehr gut weiß, wie du denkst, und was benötigt wird, um dich in die eine oder andere Richtung denken zu lassen. Erkenne, dass Regierungen und große Cooperationen eine Agenda haben. Sie stehen morgens nicht auf und fragen sich, was der Tag wohl bringen möge, oder entscheiden, was sie tun werden. Sie machen Pläne für morgen, nächste Woche, nächstes Jahr. Sie warten nicht bis zur letzten Minute um zu entscheiden, was zu tun ist. Sie müssen die Aufmerksamkeit der Leute lenken, um sie in die Richtung zu drücken, die sie benötigen. Unsere Meister müssen unser Denken für uns lenken, um uns für ihre Pläne vorzubereiten.

16. Errechne dein minimales Einkommen um freier zu sein!

Lötscher, ReginaDamit ist gemeint, dass du mehr tun solltest, wozu du Lust hast, und nicht in einem Sklaven-Job den Tag zu verschwenden. Was ist wichtiger für dich, Zeit oder Geld? Natürlich, die Werbung jeden Tag zeigt uns, wie toll es doch ist einen dicken BMW zu fahren oder ein großes Haus zu beziehen. Aber würdest du dich nicht lieber von einem Job trennen, den du nicht liebst, vielleicht sogar hasst? Wenn du einverstanden bist, ist es ein guter Weg, zu berechnen wieviel Geld du monatlich benötigst um freier zu sein. Je mehr Geld du benötigst, und je mehr du dich von der Werbung anstecken lässt, desto gebundener wirst du sein. Minimalismus ist hier das Ziel und nicht umgekehrt. (Solltest du Probleme haben, nicht den neuesten BMW bezahlen zu können, schau‘ dir Fight Club an… und dann noch einmal)

17. Sei die gute Seele in deinem Social Media Netzwerk!

Anstatt weiter Energie in diese aufgeblasenen Netzwerke voll von vorübergehenden Emotionen zu investieren, helfe anderen, teile wertvolle Inhalte, Freude und bringe Glück.

18. Lese das 9×9 der Lebensweisheiten von Chris Prentiss!

Prentiss, ChrisAls Autor vieler erfolgreicher Bücher über chinesische Philosophie und Persönlichkeitsentwicklung enthüllt Chris Prentiss in diesem schön gestalteten Buch 9×9 kleine Geheimnisse, die Schlüssel zu wahrem Reichtum, Glück und Erfolg, innerem Frieden, Erkenntnis und Weisheit. Er vertieft jedes Zitat mit einer passenden Erklärung und gibt so den meist östlichen Weisheiten einen westlichen Kulturrahmen. Das Ergebnis: ein kleines, nuancenreiches Weisheitsbuch voller Feinheit, Freiheit und Tiefe.

19. Es gibt wirklich eine magische Grundlage, auf der die Sachen in deinem Leben erscheinen!

Wir finden rationale Erklärungen für jedes Geschehnis in unserer Welt, und dieses Phänomen ist bekannt als “Matrix”. Doch leider sind diese Erklärungen es nicht! Wenn du beispielsweise auf den Nahen Osten und die andauernden Kriege in dieser Region schaust, und dich Zeit deines Lebens wunderst, was dort eigentlich los ist, dann muss ich dir sagen, es hat nichts mit Öl, politischen Ideologien, den Sorgen der Amerikaner, oder was auch immer dir rational erklärt wurde zu tun. Es hat zu tun mit einer sehr alten, antiken, okkulten Folklore!

20. Dieses Leben ist eines der härtesten!

Es ist wohl wahr. Es sollen Lektionen gelehrt und es muss sich gekümmert werden. Nichts funktioniert von alleine, und selten so wie man es sich wünscht. Es gibt in jedem Bereich eine Gegenkraft oder auch Widerstand, der überwindet werden muss. Doch die gute Nachricht ist, dass “Dieses Leben ist eines der härtesten” ebenso impliziert, dass es eben nur “eines” von weiteren ist. Also, einmal noch tief schlucken, denn was hiernach kommt ist das Abenteuer der Magie aber vorallem das Abenteuer des Lebens.

– DENKE-ANDERS-BLOG –

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!