Transhumanismus & Die Smartphone-Generation – Die Menschheit baut ihr eigenes Gefängnis! Transhumanismus & Die Smartphone-Generation – Die Menschheit baut ihr eigenes Gefängnis!
Sie schauen auf Facebook, Sie schauen auf Google, Sie schauen auf Youtube, Sie schauen auf Alphabet, Sie schauen auf Space-X und tatsächlich betrachten Sie... Transhumanismus & Die Smartphone-Generation – Die Menschheit baut ihr eigenes Gefängnis!

Sie schauen auf Facebook, Sie schauen auf Google, Sie schauen auf Youtube, Sie schauen auf Alphabet, Sie schauen auf Space-X und tatsächlich betrachten Sie ein und dieselbe Operation! Sie haben verschiedene Namen und sie erscheinen mit unterschiedlichen Eigentümern, dennoch sind sie Ausdrücke der gleichen Sache!

Wenn Sie diesen Leuten zuhören, wie Elon Musk, dann können ganz leicht erkennen, welche Agenda durch sie abgespielt wird. Wenn wir nicht gechipt werden, werden wir ganz schnell dieses Rennen gegen die Maschinen verlieren, so heißt es! Doch wissen Sie was, eine gibt eine Antwort auf das: „Hört auf diese Dinge zu bauen!“

Doch das ist nicht, was sie möchten, denn es ist beabsichtigt, dass die Maschinen übernehmen sollen.

Die Menschheit wurde durch die Geschichte hindurch zu einem Punkt gebracht, an dem sie clever genug ist, ohne wach und bewusst zu sein, ihr eigenes Gefängnis zu bauen; eine technologische Trägersubstanz für die manipulierende Kraft. Carlos Castaneda benannte diesen Geist in “Die Lehren des Don Juan” bereits in den 70ern als den archontischen Geist (Raubtiere), der nicht direkt in dieser Realität / Arena operieren kann. Die Idee ist, die Menschheit mit einer Gedanken-Cloud zu verbinden. (Kennen Sie eigentlich die Hollywood Filme “Transcendence”, “Surrogates-Mein zweites Ich” oder auch “The Signal”?)

“Wir sind nicht dafür gemacht, die Welt durch eine Maschine zu erleben. Ihr alle habt euch eine Lüge andrehen lassen!” Surrogates, Mein zweites Ich

Doch die wichtigste Frage haben wir uns überhaupt noch nicht gestellt, nämlich „Was ist diese künstliche Intelligenz überhaupt, die im Denken, nicht zuletzt auch in einer geistigen Weise, uns Menschen übertrifft? Was ist es?“

Können Sie sich selbst jetzt eine präzise Antwort darauf geben? Wissen Sie genau was es ist?

Es ist Teil dieser Simulation des menschlichen Geistes in die Frequenz-Ebene des archontischen Geistes hinein. Denn es ist ein sehr verdrehter, umgekehrter Zustand der Wahrnehmung; verzerrte Frequenzen, in die die Menschheit hineingezogen werden soll.

Und sie tätigen dies schon für eine ganze Weile. Wir haben ein Wort für diese Personen, die wirklich hineingezogen wurden – „Psychopathen“! Diejenigen, die tatsächlich hineingezogen worden sind, sind ein Ausdruck dieses verdrehten Zustandes der Wahrnehmung, und wir nennen sie zum Beispiel „die Blutlinie der Eliten“.

Und weil sie Ausdruck davon sind, drückt ihr Verhalten und Wahrnehmung diesen archontischen Zustand aus. Sie haben keine Empathie, kein Einfühlungsvermögen und Leidenschaft. Ein sehr Computer- und Roboter-ähnliches Verhalten.

Wenn ich jemanden wie Elon Musk sehe und höre, dann sehe ich diesen verdrehten Zustand der Wahrnehmung. Was mögen wohl seine Intentionen sein, den Menschen in ein Cyborg-Hybrid-Wesen zu verwandeln?

Die Taktik!

Sie arbeiten daran, die Öffentlichkeit so sehr abhängig von der Technologie zu machen, dass die Technologie für sie zu denken beginnt, wodurch die Art und Weise, wie der Verstand arbeitet, verändert wird. Dies können wir sehen!

Halten Sie die „Smart-Technologie“ von Ihren Kindern fern, denn sie verdrahtet die Gehirne Ihrer Kinder neu, und somit auch ihre Wahrnehmung.

Zuerst kreieren sie Technologie, die man halten kann (Smart). Der nächste Schritt ist, und wir befinden bereits dort, Technologie zu kreieren, die direkt auf dem Körper arbeitet (Wearables). Und Sie können es sich denken, die nächste Stufe ist „Implantate in den Körper“.

Wenn Sie auf die Abhängigkeit schauen, die Abhängigkeit vom Smartphone, die die meisten Personen haben, ist es unglaublich! Stellen Sie sich vor, jemand von vor 15 Jahren würde in unsere jetzige Zeit katapultiert werden, was würde diese Person wohl denken oder sehen? Die Sache ist, dass wir ganz allmählich herangeführt wurden. Unsere Erinnerungen, wer wir beispielsweise vor 15 Jahren waren, verblassen über die Zeit, das ist der springende Punkt! Und die steigende Ignoranz und Bequemlichkeit tätigen den Rest.

Eine Tragödie, die die Wenigsten erkennen. Es ist digitales Heroin! Genau das ist es, was es ist. Und ich werde ganz erstaunt angesehen, wenn ich den Leuten erkläre, dass ich kein Smartphone besitze und mein Handy vor 3 Jahren gänzlich abgeschafft habe. Ich könnte Ihnen den Grund nennen, warum ich das tat, doch würden Sie verstehen, wenn ich Ihnen sagen würde, dass ich herausgefunden habe, mit wem ich wirklich telefoniert habe? Der Weg des Erkennens ist wirklich ein einsamer, aber vorallem harter und erschreckender  Weg – nicht jeder ist dazu bereit! (Nicht jeder ist dazu bestimmt aufzuwachen!)

Doch Hand aufs Herz, wird sich für Sie etwas ändern?

Werden Sie sich aufgrund dieser und vielleicht auch anderer Informationen ändern? Werden Sie Ihr Smartphone, Ihre SmartTechnology aus der Hand legen, oder ganz abschaffen? Ich denke nicht! Der allgemeine Druck ist zu groß und sobald sich der Apparat meldet, werden Sie wie gewohnt darauf schauen, weil sich Ihr Gehirn auf diesen Stimulus (Sensation) über die Zeit eingestellt/verdrahtet hat (digitales Heroin). Und in der Tat werden Sie diesen Beitrag sogar in wenigen Minuten vergessen haben, da wir in einer reizüberfluteten Welt leben.

Oder irre ich mich?

Schaffen Sie es tatsächlich diese Technologie zu überdenken und zu sehen was es aus Ihnen gemacht hat und wo es noch hingehen soll? Haben Sie das Bewusstsein zu erkennen und den Willen dazu sich zu ändern, um Ihrem künstlichen Schicksal zu entkommen? Können Sie begreifen, dass beispielsweise Facebook für Sie nichts manifestieren wird  (Puffer), außer noch mehr Dialektik? Das würde ich mir wünschen!

//Niluxx

  • Joachim Clauß

    25. Juni 2017 #1 Author

    Hallo Niluxx (oder wer auch immer hinter diesem Artikel steht..)

    Ich gebe zu, man KÖNNTE tatsächlich meinen, das uns “unsichtbare Dämonen” (wie schon in der Bibel beschrieben) in “Versuchung” führen um unsere Energien aus zu rauben und uns “auf immer” zu “versklaven?”
    Der Film Matrix hat das ja schon ganz schön erklärt. (Keine Ahnung, welche Drogen der Autor so in seinem Leben eingepfiffen hatte, das er auf SO eine Story kam)
    Aber selbst ICH bin als alter Hippie in den 70-90er Jahren DIngen begegnet, und hätte ich davon geredet, hätte man mich sofort in die Klapse gesteckt. Doch heute werden immer mehr dieser “visionären” Gedanken “gesellschaftsfähig” und selbst die Technologie schreckt nicht mehr davor zurück, immer mehr von den ehemals “irren Gedanken” immer neue und bessere Programme zu entwickeln, die letztlich mal tatsächlich für uns “leben”

    Da bin ich auch schon auf den Gedanken gekommen, WIE macht das eigentlich UNSER Körper?

    All die Milliarden einzelnen Zellen, aus denen wir doch letztlich bestehen. Auch SIE haben doch ein Leben.
    Was wissen denn unsere Zellen von userer Umwelt? Im Grunde eigentlich nichts, oder?
    Im Magen, im Herz in der Leber im Knochen und überall innen drin ist es doch z.T. Stock dunkel, ausser an den Stellen, die dicht unter der Haut liegen, oder wenn der ganze Körper mal richtig in der Sonne “brät”, dann kann es sein, das der gesamte Körper (das Körperuniversum) erleuchtet wird.

    Auf einer MEINER damaligen “Reisen” wurde mir bewusst, das die einzelnen Zellen in meinem Körper trotz allem sehr genau wissen, was “draussen” so vor sich geht..

    Wir essen schließlich und trinken, kriegen die Umgebungs-Temperaturen ab, spüren Vibrationen, Geschaukel und sonstige Bewegungen wärend unserem alltäglichen “Gemache” ALL diese EIndrücke vermitteln den einzelnen Zellen “um drei Ecken” DAS da drausen AUCH etwas existiert und das es sogar sowas wie einen “Gott” gibt .(Das Gesamtbewustsein des Körpers und Gehirns)

    Und im Grunde steckt doch in unserem Körper EBENSO eine Art “Internet”, das über komplexe Vernetzung verfügt und im Prinzip von der Haarspitze bis hin in unserem innersten KONTAKTE hält und berichten kann, was so alles in all den “fernen Ecken” des Körpers so passiert..

    Und auch in unserer evolutionären Entwicklung müssen doch all diese “Konstrukte” erst mal entwickelt worden sein und ausprobiert. Oder etwa nicht? Das was getaugt hat, das BLIEB dann, während der Rest eben wiedr in der “Versenkung” verschwand (in den genen steht ja noch immer die gesamte Geschichte der Evolution drin, doch sind NUN eben nur DIEJENIGEN Gene aktiv, die HEUTE “gebraucht” werden, um einen “ordntlichen Organismus” zu bieten, der den heutigen Umständen vernünftig angepasst ist (einen Gruß an diser Stelle von den elementaren Gesetzen der Physik, dessen “Weg des geringsten WIederstandes, der EINFACHSTEN Möglichkeiten und den kürzesten Verbindungen und all so elementare Grundsätze)

    WAS wäre denn, wenn diese Entwicklung eben fortlaufend und immerwährend weiter “agiert” (eben auf Grund der Energie, die im Universum im Übermaß vorhanden ist) und daher eben immer NEUE Wege “erfindet”, weil sich das Universum, das Leben und der ganze “Rest” sich ja stetig und FORTLAUFEND verändert..

    Also müssten doch auch die schon entdeckten und “ERKANNTEN” Prinzipien immer weiter am “funktionieren sein, ausser, das sie vielleicht ihre “Gestalt” und ihre “Ansicht” verändern, ganz nach dem, in welchem Maßstabe, Zeitraum, Geschwindigkeit und Verteilungsdichte so ein Prinzip jeweils am wirken ist und SO natürlich dann manchmal einfach nicht “erkannt” werden, das im Grunde immer die “selben” Prinzipien von statten gehen.

    Das würde bedeuten, das es der Evolution (der Vorgang an SICH) völlig gleichgültig ist, WO und WORIN sie statt findet, und das es selbst dem Leben eigentlich EGAL ist, ob es nun in einer “Simulation” oder in einer “echten” Realität von statten geht. Zumal , was WISSEN wir denn über unsere “Echtheit” unseres Daseins?

    Der Film Matrix hat das schon auf den Punkt gebracht, Wie wirklich IST denn die Wirklichkeit,, Wir beobachten nur unsere Welt und all unsere Mitmenschen eben von UNS aus betrachtet und können so gesehen NIE erfahren, wie sich der Andere nun wirklich fühlt und denkt.. Dazu müssten wir in der Lage sein unsere jeweiligen Gegenübers “SLBER” zu sein.. DOch das ist bisher noch nie jemandem gelungen (das selbe Problem wie mit der “unbeeinflussten” Messung)

    Wir vertrauen auch nur deshalb auf all die “Beobachtungen”, weil sie eben funktionieren und man damit “verlässlich” arbeiten kann..

    Daher bin ich inzwischen zur Ansicht gekommen, das es vielleicht ja gar nicht so schlimm ist, WENN das nun passiert, so wie sie es in ihrem Artikel beschrieben haben.. Denn EIN Problem wird es IMMER geben (das gab es auch schon vor 100 000 Jahren) Es gibt immer ein paar “Gescheite”, welche die “Dummen” IMMER aus nehmen, zu IHREN Zwecken missbrauchen oder aus welchen Gründen auch immer irgendwelche blöden “Spiele” mit ihnen spielen….

    Daher ist es MEINER Ansicht nach um so wichtiger, das Thema Verantwortlichkeit und all die neuen Möglichkeiten viel stärker (auch SELBER) zu kontrollieren, sich viel mehr SELBER damit zu befassen und viel bewusstere Entscheidungen dabei zu treffen, WAS und WIE VIEL diese neuen Technologien KÖNNEN dürfen und was NICHT.

    Weil selbst, wenn alte “Ahnen” uns davor warnen wollen.. ich meine, was erwarten wir denn? In einer Zeit wo quasi fast alles Möglich ist, da wird sich auch erst mal alles entfalten..

    Und so lange wir immer mehr Menschen werden, so lange müssen wir auch in Kauf nehmen, das diese einzelnen Individuen wohl ähnlich wie die Zellen IN einem Körper genau so “versorgt werden müssen und EBENSO mit Information und Nachricht aus all den anderen körpereigenen “Landesteilen” sich “berichten lassen” müssen, damit sie BOCK haben und bei “Laune” bleiben, um IHRE jeweiligen “angestammten” Arbeiten zu erledigen, zu denen sie “dort sind” (Selbst der Speck hat gewisse Aufgaben, solange er nicht zu dick auf den Rippen sitzt)..

    Nun..

    Es KANN also durchaus eine “gute” Sache sein, solange wir selber uns auch damit befasen und niemals unsere eigenen Verantwortlichkeiten ausser Acht lassen, oder noch schlimmer, sie aus purer Bequemlichkeit ANDEREN überlassen. (ich wundere mich immer wieder darüber, wie sehr man doch immer auf der “Freiheit” rum reitet, dabei bedeutet wahre Freiheit, sich wirklich um JEDEN FURZ selber kümmern zu müssen und das kann doch sehr ätzend sein und wirklich eine rund um die Uhr Beschäftigung.. Dann macht selbst die “schönste Freiheit” keinen Spass mehr.

    Ok.. ich hoffe, genug dazu gesagt zu haben und es halbwegs verständlich ist.

    mfg…………J.Clauß

    Antworten

  • Niluxx

    26. Juni 2017 #2 Author

    Danke für dein Kommentar!

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!