Unser Universum ist ein gigantisches und wunderbar detailliertes Hologramm! Unser Universum ist ein gigantisches und wunderbar detailliertes Hologramm!
In unserem täglichen Leben sind wir nicht bewusst darüber, dass wir tatsächlich in einem Hologramm leben könnten und unsere Existenz eine holographische Projektion ist,... Unser Universum ist ein gigantisches und wunderbar detailliertes Hologramm!

In unserem täglichen Leben sind wir nicht bewusst darüber, dass wir tatsächlich in einem Hologramm leben könnten und unsere Existenz eine holographische Projektion ist, nichts weiter. All das, was wir glauben zu sein, in unserer gesamten physischen Welt, ist – in der Tat – nur eine Illusion in einem holographischen Universum, eine der bemerkenswertesten Theorien des 20. Jahrhunderts.

Eine Theorie, die, je nachdem welche Hochschule, Lehrbücher oder Diplomarbeit Sie studiert haben, dadurch entweder unterstützt oder versucht wird abzulehnen.

Energiefelder werden von unserem Gehirn in ein 3D Bild dekodiert, wodurch die Illusion einer physischen Welt entsteht. Trotz der scheinbaren Materialität, ist das Universum eine Art 3-D-Projektion und letztlich nicht wirklicher als ein Hologramm.

Unser Gehirn konstruiert mathematisch unsere objektive Wirklichkeit durch die Interpretation von Frequenzen, die letztlich aus einer anderen Dimension, einer tieferen Ordnung des Seins, stammen, die jenseits von Raum und Zeit liegt. Unser Gehirn ist ein Hologramm, verpackt in ein holographisches Universum.

Das ist die Essenz der Thesen von Bohm und Pribram, die uns ermöglichen, die Welt auf eine völlig neue Weise zu betrachten. Diese Theorien fordern den gebildeten Geist der Hochschulen und Universitäten heraus, in dem man nicht das hinnimmt was in den Büchern als Wahrheit steht, sondern seine eigene Meinung, nicht nach deren Worten und Experimenten, bildet.

Die Idee des Hologramms ist erstaunlich und sogar verstörend, und wurde vor langer Zeit von diesen beiden weltweit bedeutendsten Wissenschaftler begründet, der in Amerika geborene britische Physiker David Bohm (1917 – 1992), einer der besten Quantenphysiker aller Zeiten und Schützling Albert Einstein’s, sowie vom Neurophysiologe an der Stanford University, der gebürtige Österreicher Karl Pribram, der in der Tat sagte, dass die Natur der Wahrnehmung und das Gedächtnis holographisch sind!

Fexeus, Henrik

Die holographische Theorie der Welt umfasst nicht nur die Realität, wie wir sie kennen, sondern auch unerklärliche Phänomene. Sie ist in der Lage, paranormale- und außerkörperliche Erfahrungen, Telepathie, Klarträume und vieles weitere, zu erklären. Das holographische Modell hat viele wissenschaftliche und experimentelle Unterstützungen erhalten.

Karl Pribram erkannte, dass die objektive Welt –> nicht existiert, zumindest nicht in der Weise, wie wir sie kennen, oder wie wir sie sehen. “Da draußen”, gibt es nur Wellen und Frequenzen, die unser Gehirn für uns in Bilder wandelt, die unsere Welt ausmachen. Unser Gehirn ist dafür verantwortlich, dass wir die Dinge sehen, wie wir es tun! Pribram behauptet, dass unser Gehirn in der Lage ist, Objekte zu konstruieren und David Bohm stellte sogar fest, dass wir “Raum und Zeit bauen”.

Zwei große Wissenschaftler haben unabhängig, gemeinsame Schlussfolgerungen gesetzt und es ist ihre Theorie des holographischen Universums, ..so groß!


Michael Talbot: Das holographische Universum

Michael Talbot, ein amerikanischer Autor der mehrere Bücher über Parallelen zwischen Mystik und Quantenphysik geschrieben hat, nimmt diese von den Wissenschaftlern entwickelte Basis und nutzt sie dazu, um eine Vielzahl an paranormalen Phänomenen zu erklären.

Dieses Interview wurde 6 Monate vor seinem Tod aufgezeichnet. Die vorliegende Fassung des Interviews umfasst die ersten 27 Minuten des Interviews, Der frei verfügbare erste Teil des Interviews wurde mit freundlicher Genehmigung von Thinking Allowed Produzent Arthur Bloch deutsch synchronisiert.

https://youtu.be/1UjYq53fUhk


Clixoom.de

“Ist das Universum eine Art Schwarzes Loch in das wir hinein projiziert werden wie eine 3D-Animation in eine Matrix? Es gibt tatsächlich Hinweise darauf, dass wir hier nicht wirklich existieren, sondern woanders. Wie Wissenschaftler auf diese Idee kamen und wo sie die ersten Indizien dafür gefunden wird in diesem Video erklärt.”

https://www.youtube.com/watch?v=OC4-PCUiE_4


Auf den Punkt gebracht!

Robert (Bob) Dean, Vorkämpfer für das neue Bewusstsein und Whistleblower über viele geheime Projekte der Regierungen, sowie US-Army und Navi, erklärt in kurzen, direkten Sätzen unsere Realität und das Leben auf Planet Erde! (english)

//Niluxx


  • catweezel

    3. November 2015 #1 Author

    Hat dies auf Die Aufwachgrippe rebloggt.

    Antworten

  • Seelenliebe

    4. November 2015 #2 Author

    Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    Jaaaaa 🙂

    Antworten

  • Sandra

    4. November 2015 #3 Author

    Projektion ist, etwas einen Sinn verleihen – einhauchen.

    Wir orientieren uns und nutzen Projektionen, u.a. um zu messen, vergleichen, gewichten etc.. Dafür gibt es einen Konsens für anerkannte sowie eigene Maßstäbe.

    Die Sache hat jedoch einen Haken: Der echte wahrheitsgemäße Sinn und Hintergrund der Dinge. Das Hologramm der Projektionen – ein Hineininterpretieren – überdeckt die Wahrnehmung der Realität.

    Antworten

  • Sandra

    4. November 2015 #4 Author

    Die Grenzen der Projektion
    durch Projektionen kann man das Hologramm beeinflussen und ändern – die Realität, wo alles seinen Sinn und Zweck hat, aber nicht.

    Ein Beispiel zur Beeinflussung des Hologramms via Realität:
    Man kann die Wahrnehmung von einem gemeinsamen Maß variieren und beliebig ändern. Man kann z.B. die Anzahl von Geld (oder auch eine andere Quote) mit Zeit, Wohlstand, Reichtum, Erfolg, Macht … gleichsetzen. Ist es gleich? Nein. Ist die Anzahl von Geld überhaupt vergleichbar? Nein, da die tatsächlichen Hintergründe den Sinn ausmachen.

    Antworten

  • Sandra

    4. November 2015 #5 Author

    Wieso wir uns mit normalen Erscheinungen zwischen Einbildungen und Realität viel stärker auseinandersetzten müssen, ist die große Diskrepanz und die anhaltende Art und Weise der Täuschungen.

    Der gebildete Mensch weiß, daß Unterhaltungsprogramme erfunden sind. Vorgefertigte Geschichten werden realitätsnah inszeniert. Dafür wird alles, was eine hohe Quote bringt, eingesetzt.

    Antworten

  • Alexandra

    9. Februar 2016 #6 Author

    Lieben Dank für die Infos. Freut mich sehr den Blog entdeckt zu haben.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bücher die dir die Augen öffnen!