Javascript aktivieren!

Wie Sie Ihr Reptiliengehirn umgehen und Ihre schöpferische Kraft wiederherstellen Wie Sie Ihr Reptiliengehirn umgehen und Ihre schöpferische Kraft wiederherstellen
Unser Verstand ist ein anspruchsvolles Rundfunksystem. Wir emittieren und absorbieren Frequenzen entsprechend den Frequenzen, die wir in unserem Geist halten. Wie Sie Ihr Reptiliengehirn umgehen und Ihre schöpferische Kraft wiederherstellen

Zur Erinnerung: Dein Geist ist ein anspruchsvolles Rundfunksystem. Wir emittieren und absorbieren Frequenzen entsprechend den Frequenzen (Gedanken und Glaubenssystemen), die wir in unserem Geist halten. Um unsere angeborene Kraft der Schöpfung zurückzusetzen, müssen wir unseren Geist / Verstand in Ordnung bringen, das heißt einen bewussten Scharfsinn für jede Frequenz entwickeln (Gedanke oder Emotion), die wir ausstrahlen und absorbieren. Mit anderen Worten, die Wahl des Annehmens oder Ablehnens von Frequenzen, ist der erste Schritt zur Neuordnung Deines Broadcasting-Systems (Gemüt). Es ist der Beginn der Abstimmung mit unserer Quellenergie, unseres höheren Selbst, unseren Lebenszweck, Glück und Liebe; unser wahres Potenzial!

Da der durchschnittliche individuelle Geist etwa 60 000 Gedanken pro Tag sendet, würden wir absolut verrückt werden, jeden dieser Gedanken zu erkennen (Monitor). Vor allem, da die überwiegende Mehrheit von ihnen im Unterbewusstsein durch Glaubenssysteme tief verwurzelt sind, die uns tief konditioniert haben und unsere gewohnten Neuronenbahnen bestimmen.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Verknüpfung zur Überwachung Deines Gedanken gibt, wodurch Du Dich einstimmen kannst. Diese Verknüpfungen sind Deine Emotionen: Dein angeborenes Leitsystem. Die richtigen Emotionen finden, ist ein grundlegender Prozess, der für die Manifestation grundsätzlich ist. Diese Emotionen, ob positiv oder negativ, sind Kräfte, die im geistigen Bereich auch mit den “Galaktischen Föderationen des Lichts” oder aber “der Dunkelheit” in Verbindung gebracht! Sie sind in uns, wir können sie steuern, und wir müssen es sogar! Deshalb konzentriere Dich auch auf gutes Fühlen! Wenn Deine Gefühle signalisieren, dass etwas (eine Frequenz) sich nicht gut anfühlt, verwende Deinen Scharfsinn und beginne mit der Neuausrichtung Deiner Vibrationen auf alles, was sich gut (eine höhere Frequenz) anfühlt. Lass Dich nicht reinziehen!

OK, jetzt ist es Zeit, die Erfüllung des Scharfsinns etwas genauer zu behandeln:

SCHARFSINN verlangt ABSTAND!

Abstand ist der Zustand, “objektiv” zu sein. Um eine Situation zu erkennen (oder zu filtern), die sich in Deiner gegenwärtigen Realität manifestiert, solltest Du imstande sein, Dich selbst davon zu trennen, bevor Du darauf reagierst (R-Komplex). ‘Impulsiv’ zu sein, lässt Dich ohne Vorbedacht reagieren.

Durch unsere Geschichte sind wir konditioniert worden, vorrangig aus dem Reptilien-Gehirn zu operieren / funktionieren. Wir manifestieren aus dem “Überlebens”-Modus des R-Komplexes. Sobald wir diese gemeinsame geistige Beklemmung verstehen können, können wir beginnen den Geist umzulernen (befreie Dich von den erzeugten Reaktionen des unveränderlichen Reptiliengehirns), und erfassen so unser angeborenes menschliches Geschenk der kreativen Macht neu.

Wir Menschen haben 3 unabhängige und doch miteinander verbundene Abschnitte in unserem Gehirn!

1) Der Reptilien-Abschnitt (R-Komplex)

ist der älteste Abschnitt unseres Hirns, der Überlebens-Modus des Gehirns, “Das Alte Gehirn”.

2) Das Limbische System

ist der Teil des Gehirns, welcher zuerst bei den Säugetieren entstand, und unsere Gefühle und Emotionen in Bezug auf unsere aktuelle Realität erzeugt.

3) Neokortex

ist die entwickelte Abteilung des höheren Ordnungsdenkens. Es hat unendliche geistige Anlagen: Es ist die entwickelte bewusste Abteilung unseres Gehirns, die, zusammen mit dem limbischen System, am meisten im Einklang mit der Quelle, mit unserem höheren Selbst, unseren wahren unbegrenzten Potentials stehen kann. Es generiert, Schöpfung, Offenbarung, Phantasie, Entwicklung, logisches Denken, Objektivität, Empathie und am wichtigsten: Bewusstsein – “Das neue Gehirn”

Jeder Abschnitt hat seinen notwendigen Zweck!


Wir müssen lernen das Reptiliengehirn zu umgehen, und statt zu überleben -> zu gedeihen!

Das Reptilien-Gehirn basiert im Überlebensmodus, triggert treibend programmierte Antworten, und präsentiert uns somit  billige Abzüge der Realität. Merkmale des Reptiliengehirns umfassen Dominanz, das heißt dominieren oder dominiert werden, Aggression, Sexsucht und Sucht allg., Steifigkeit, Besessenheit, Zwanghaftigkeit, Anbetungen, Angst, Gier, Hass, Zweifel usw. Dies sind alles Frequenzen, die sich durch uns ausdrücken und uns begrenzen.

Wir müssen unsere Fähigkeit erkennen, uns von bestimmten Frequenzen loszulösen, indem wir zuerst erkennen, in was wir genau verwickelt sind oder man uns verwickeln möchte! Welches Spiel hier gespielt wird und vor allem wo!? Es ist einfach eine Verschiebung in der Wahrnehmung, die innerhalb unseres Bewusstseins stattfindet.

Geistesparasiten.

Ich glaube, dass Du schon von Geistesparasiten, den Archonten, oder von den Reptoiden und Grauen gehört hast. Was heißt das für uns? Alle Erklärungen hängen teilweise zu sehr in der Außenwelt fest. Sie erzählen uns etwas von Außerirdischen von fremden Planeten, und niemals kommt das Geistige ins Spiel! Eine Erklärung wäre diese: Die Archonten sind Standpunkte (bishin zum Standpunkt: Tod), die unseren Verstand wie ein Virus befallen haben, die wir vertreten und die ein Teil von uns geworden sind. Und eben diese Archonten haben ihre Helfer mitgebracht, die Reptilien/Reptoiden. Diese Reptoiden sind für uns Frequenzen der Angst in Hierarchie (R-Komplex, Solarplexus), die unseren Körper befallen haben, um uns genau zu diesen Standpunkten (Archonten) hinzuleiten. Das ist unsere direkte Beziehung zu den Reptoiden! Die Reptoiden sind also nicht die Archonten selbst, sondern Impressionen/Ideen der Archonten, um uns im Zaum zu halten. Wobei wiederum “die Grauen” Impressionen der Reptoiden sind, die sich sehr stark durch’s Technologische widerspiegeln, und uns damit auch manipulieren können. Das Ganze gleicht einer Kettenreaktion (Pyramide/Kartenhaus), und so gibt es auch in der (geistigen) dämonischen Mythologie die allgemeine Aussage, dass, sobald ein Dämon die Erde erreichte, dieser immer noch jemanden mitbrachte… (…)

Ob Du nun schlussendlich meine Auffassung von “Geistesparasiten” teilst oder nicht, vergiss niemals, dass Dein Verstand nicht von Dir erstellt wurde, sondern von einem Parasiten, mit der Absicht nur für den Parasiten zu arbeiten.

Denke daran, dass Gefühle ein Kompass sind! Trete stets einen Schritt zurück, und versuche das große Bild zu erhaschen!

Erkennst Du, dass wir als Menschen eine Mischung aus Reptilien, Säugetiere und dem wahren Potenzial des Schöpfers sind. “Upgrade Your Mind” und kannst Dein Leben verändern.

//Niluxx





tag: Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, Reptiliengehirn, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft, schöpferische Kraft
  • sabla

    6. Dezember 2015 #1 Author

    Hallo, danke für diesen Artikel, genauso ist es! Sie haben das Universum gehackt und uns IHR Bewußtsein übergestülpt. Sie halten uns mit ihrem Reinkarnationsprogramm und dem darauf folgenden 5 Sinne-sowie Körper-Intellektprogramm in Gefangenschaft der Matrix. Im “Zauberer von Oz” Originalfilm 1939 wird unsere Projektion hervorragend dargestellt. Carlos Castañeda schrieb o.g. in „Das Wirken der Unendlichkeit“ über die Fliegerwesen. Auch im Buch: “Die Wahrnehmungsfalle” von David Icke wird das Wirken der Archonten und Reptilien auf die Menschheit und deren Gefangennahme und Befreiung aus der Matrix genauestens beschrieben. sabla

    Antworten

    • niluxx

      6. Dezember 2015 #2 Author

      wunderbar, danke! ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nächster Beitrag